Direkt zum Inhalt

Bewertungsdifferenzen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Bezeichnung des internen Rechnungswesens für die zwischen bilanzieller und kalkulatorischer Rechnung auftretenden Abweichungen. Die Umwandlung von Aufwendungen und Erträgen in Kosten und Erlöse erfordert nicht nur mengenmäßig und zeitlich, sondern oftmals auch wertmäßig Abgrenzungen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bewertungsdifferenzen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bewertungsdifferenzen-30569 node30569 Bewertungsdifferenzen node30171 Abgrenzung node30569->node30171 node44515 Rechnungsabgrenzung node30171->node44515 node39327 Kosten node39327->node30171 node29702 ausgabenwirksame Kosten node29702->node30171 node29764 Aufwandskosten node29764->node30171
      Mindmap Bewertungsdifferenzen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bewertungsdifferenzen-30569 node30569 Bewertungsdifferenzen node30171 Abgrenzung node30569->node30171

      News SpringerProfessional.de

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
      WHU – Otto Beisheim School of Management,
      Institut für Management und Controlling
      ICM
      Direktor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Auf Grundlage der in Kapitel 5 dargestellten Fallauswahl und Methoden konnten in den Fallstudien und Interviews Narrative der Legitimation und der Delegitimation identifiziert werden. Bei diesen Narrativen handelt es sich um Kristallisationspunkte …
      Bindung Hält man den materiellen Nutzen aus dem Unternehmen für einen entscheidenden Bindungsfaktor, so führt dies unmittelbar zu der nächsten Frage, wie das Vermögen Vermögen Vermögen Sicherung gesichert werden kann. Es gibt mehrere Ansätze …
      Das 4. Kapitel enthält zunächst die handelsrechtlichen Ansatzvorschriften (Gebote und Wahlrechte und Verbote), bei denen auch Sonderfälle, z.B. die latenten Steuern, angesprochen werden. Bei den Personenunternehmen (ohne PersGes, siehe Kap. 9) …

      Sachgebiete