Direkt zum Inhalt

Wikipedia Version

Dieser Text basiert auf dem Artikel Bildkommunikation aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Wikipedia-Version zuletzt aktualisiert am 22.08.19.

Bildkommunikation

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Bildkommunikation ist eine Möglichkeit der Kommunikation, das heißt, des „Austauschs“ oder der „Übertragung“ von Informationen.

Nach Thomas Schierl, Leiter des Instituts für Sportpublizistik der Deutschen Sporthochschule Köln lassen sich Bilder schneller rezipieren als andere Kommunikationsmittel. Es dauere nur einen Bruchteil einer Sekunde, um den Inhalt und die Aussage eines Bildes zu erfassen. Dies habe zur Folge, dass Bilder fast automatisch und ohne größere „gedankliche Anstrengung“ aufgenommen würden. Denn im Gegensatz zu beispielsweise sprachlichen Mitteilungen würden Bilder als eine Einheit verstanden und könnten gedanklich einfacher analysiert und verarbeitet werden. Bilder würden vom Gehirn also besonders effizient verarbeitet.

Literatur

  • Ernst H. Gombrich: Bild und Auge. Neue Studien zur Psychologie der bildlichen Darstellung. Stuttgart 1984. 3-608-76180-2
  • Stephane Müller: Bildkommunikation als Erfolgsfaktor bei Markenerweiterungen. 2002. ISBN 978-3824476336
  • Georg Jongmanns: Bildkommunikation. Ansichten der Systemtheorie. 2003. ISBN 978-3-89942-162-0

Siehe auch

Weblinks

zuletzt besuchte Definitionen...

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com