Direkt zum Inhalt

Byte

(weitergeleitet von Kilobyte (KB))

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Folge von acht Datenbits (Bit) und evtl. einem zusätzlichen Parity Bit. Rein binär kann damit eines von 256 (28) Zeichen dargestellt werden (Binärcode). Bildet häufig die kleinste direkte adressierbare Informationseinheit eines Computers (Adresse).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Byte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/byte-29250 node29250 Byte node29700 Adresse node29250->node29700 node28687 Bit node29250->node28687 node27703 Binärcode node29250->node27703 node45153 Parity Bit node29250->node45153 node29052 binäre Darstellung node29380 Centronics-Schnittstelle node29380->node29250 node29380->node28687 node44838 Schnittstelle node29380->node44838 node31279 Adressraum node31279->node29700 node27768 Bus node27768->node29700 node30019 Arbeitsspeicher node29700->node30019 node32291 EBCDIC node28843 ASCII(-Code) node30894 Code node30636 Daten node28687->node30636 node27703->node29052 node27703->node32291 node27703->node28843 node27703->node30894 node46474 Prüfbit node46474->node45153 node45153->node28687 node50213 Wort node45153->node50213 node49251 synchrone Datenübertragung node49251->node28687 node50213->node29250 node50213->node28687 node35606 Gigabit (Gb) node35606->node28687
      Mindmap Byte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/byte-29250 node29250 Byte node28687 Bit node29250->node28687 node45153 Parity Bit node29250->node45153 node27703 Binärcode node29250->node27703 node29700 Adresse node29250->node29700 node29380 Centronics-Schnittstelle node29380->node29250

      News SpringerProfessional.de

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Richard Lackes
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Universitätsprofessor
      Dr. Markus Siepermann
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Byton zeigt auf seiner modularen Plattform sein zweites Elektroauto. Der K-Byte soll "als smartes Endgerät der nächsten Generation" das automatisierte Elektrofahrzeug der Zukunft symbolisieren.
      A method has been proposed for identifying malicious programs that use encryption as a disguise. In this paper, a modification of the statistical spectral test based on entropy analysis has been described.
      In this chapter, I argue that key functions of digital apps are based on a disembodied nature of our selves which is not compatible with our human nature. The solution is not just to redesign those digital apps—a proposal that blindly accepts the …

      Sachgebiete