Direkt zum Inhalt

Wikipedia Version

Dieser Text basiert auf dem Artikel Charterverkehr aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Wikipedia-Version zuletzt aktualisiert am 25.04.19.

Charterverkehr

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Charterverkehr ist der Oberbegriff für den bodengebundenen Verkehr mit angemieteten Reisebussen und dem Reisezug, dem wassergebundenen Schiffsverkehr und dem Verkehr in Flugzeugen, vornehmlich für Gruppenreisen.

Straßenverkehr

Reisebusse können von Gruppen für die Dauer der Reise- oder Ausflugsfahrt gemietet werden, wobei ein festgelegter Pauschalbetrag zu leisten ist. Vorteil ist, dass mit der Anzahl der mitreisenden Personen der eigene zu leistende Anteil an den Kosten schmilzt.

Bahnverkehr

Für Ausflüge mit dem Transportweg Bahn sind nach vorheriger Anmeldung Zusatzwaggons an Regelzügen möglich. Auch hier gilt ein pauschaler Preis, ggf. mit Abholung am Zielort. Dies ist vor allem auf stark frequentierten Strecken, oder Nebenstrecken mit vermindertem Zugangebot sinnvoll.

Schifffahrt

Binnenschifffahrt

Ausflugsdampfer, aber auch kleinere Schiffe, können individuell auf Zeit gemietet werden. Dabei stehen Skipper und Fahrzeug ständig zur Verfügung und können individuell Ortsveränderungen vornehmen. Dies wäre beim abzugrenzenden Linienverkehr nicht möglich.

Seeschifffahrt

Außer Fähren sind fast alle motorisierten Fahrgastschiffe gechartert, das heißt auf Zeit gemietet. Charakteristisch ist hierfür, dass sie nicht im Linienverkehr fahren. Darum sind Schiffe im Linienverkehr ausdrücklich ausgenommen.

Landausflüge für die Passagiere sind bei Kreuzfahrten gut durchorganisiert und gegen Entgelt zu erwerben. An Bord der Charterschiffe steht rund um die Uhr ein Programm zur Verfügung, welches meist Animation und Wellness beinhaltet. Auch für sportliche Aktivitäten ist Raum und Zeit gegeben. Es wird Wert auf gepflegte Kleidung und auf ein ansprechendes äußeres Erscheinungsbild gelegt.

Zum Ausgangsort und Zielort der Reise werden Passagiere meistens in Charterflügen befördert, um eine stressfreie An- und Abreise mit Bustransfer sicherzustellen.

Flugreisen

Im Gegensatz zum Linienverkehr, wo Maschinen auf festgelegten Strecken praktisch pendeln, sind Charterflüge auf unterschiedlichen Routen als Ferienflieger unterwegs. Unternehmen mit Charterflugbetrieb befördern ihre Passagiere früh morgens, um Platz für die Linienmaschinen zu schaffen. Nur selten gibt es auf stärker frequentierten Zielen spätere Maschinen. Bei den Chartermaschinen sind mit Ausnahme von Billigfliegern alkoholfreie Getränke an Bord kostenlos. Es werden im Charterverkehr auch zollfreie Waren angeboten. Auch alkoholische Getränke sind gegen Entgelt zu haben.

Billigflieger haben oft versteckte Kosten, etwa die Flughafensicherheitsgebühr oder Landegebühren. Auch Übergewicht an Gepäckstücken ist oft sehr teuer, wobei das Gewicht auch beim Handgepäck begrenzt ist.

Siehe auch

zuletzt besuchte Definitionen...

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com