Direkt zum Inhalt

DEQ

(weitergeleitet von ab Kai)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Abkürzung für "Delivered ex Quay ... Named Port of Destination", ab Kai, 2011 weggefallene Lieferklausel der von der ICC herausgegebenen Incoterms (aktuelle Version: 2010), kann aber vertraglich nach wie vor vereinbart und durchgeführt werden (z.B. für Großtransporte per Schiff). Der Verkäufer liefert auf seine Kosten und Gefahr die Ware bis auf den Kai des Bestimmungshafens; dort gehen Gefahr und Kosten nach Entladung und Bereitstellung zur Übernahme an den Käufer über. Nur für den Schiffstransport geeignet. Würde heute eher durch DAT oder DAP ersetzt werden.

    Wichtigste Verpflichtungen der Parteien unter DEQ gemäß den Incoterms 2000:
    1. Verpflichtungen des Verkäufers: a) Lieferung: Der Verkäufer liefert, wenn die nicht zur Einfuhr freigemachte Ware dem Käufer am Kai des benannten Bestimmungshafens zur Verfügung gestellt wird.
    b) Der Verkäufer hat die Kosten und Gefahren, die mit der Beförderung der Waren zum benannten Bestimmungsort und mit der Entladung der Ware auf den Kai verbunden sind, zu tragen.

    2. Verpflichtungen des Käufers: Der Käufer hat die Ware zur Einfuhr freizumachen und alle Formalitäten, Zölle, Steuern und andere Abgaben zu bezahlen.

    3. Modifikationen: Wünschen die Parteien, dass in die Verpflichtungen des Verkäufers alle oder Teile der bei der Einfuhr der Waren anfallenden Abgaben eingeschlossen werden, sollte dieses durch einen entsprechenden ausdrücklichen Zusatz im Kaufvertrag deutlich gemacht werden.

    4. Anwendung: Diese Vertragsformel kann nur verwendet werden, wenn die Ware über See oder Binnenschiff oder im multimodalen Transport zur Entladung von einem Schiff auf den Kai im Bestimmungshafen geliefert werden soll. Wünschen die Parteien jedoch, dass in die Verpflichtungen des Verkäufers die Gefahren und Kosten des Verbringens der Ware vom Kai zu einem innerhalb oder außerhalb des Hafens befindlichen Ort (Lagerhaus, Terminal, Transportstation etc.) eingeschlossen werden, sollte die DDP-Vertragsformel (DDP) verwendet werden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap DEQ Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/deq-31875 node31875 DEQ node52731 DAP node31875->node52731 node29133 DDP node31875->node29133 node52730 DAT node31875->node52730 node36365 Incoterms node31875->node36365 node28505 ab Kai node31875->node28505 node32297 ICC node31875->node32297 node33470 Handelsklauseln node52733 C-Klauseln node52731->node52733 node35916 FCA node52731->node35916 node52730->node29133 node52730->node35916 node52730->node32297 node27933 Ankunftsvertrag node27933->node31875 node27933->node36365 node34018 Free Carrier node34018->node36365 node36365->node33470 node36365->node35916 node39081 International Chamber of ... node39081->node32297 node33843 EU node35916->node32297 node33004 Einheitliche Richtlinien und ... node33004->node32297 node32297->node33843 node32483 EXW node32483->node52731
      Mindmap DEQ Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/deq-31875 node31875 DEQ node28505 ab Kai node31875->node28505 node32297 ICC node31875->node32297 node36365 Incoterms node31875->node36365 node52730 DAT node31875->node52730 node52731 DAP node31875->node52731

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Jörn Altmann
      ESB Business School,
      Reutlingen University,
      Lehrstuhl International Finance

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      The present study describes the synthesis of a new material prepared by low-temperature thermocatalytic degradation of polystyrene (PS) by using zeolite clinoptilonite as a degradation template and subsequent functionalization with acrylamide …
      The persistence of freshwater degradation has necessitated the growth of an expansive stream and wetland restoration industry, yet restoration prioritization at broad spatial extents is still limited and ad-hoc restoration prevails. The River …
      Groundwater sampled at the outlets of uncased flowing wells in a thick unconfined aquifer, which has undergone mixing, has been found to have hydrochemistry similar to deep groundwater in discharge areas. To identify the hydrodynamic causes …

      Sachgebiete