Direkt zum Inhalt

Deutscher Ausschuss für das Erziehungs- und Bildungswesen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Vorgängereinrichtung des Deutschen Bildungsrats. Eingerichtet 1953 als bildungspolitisches Beratungsgremium für den Bund und die Länder. Innerhalb eines weitgefassten Auftrags, „von einem lediglich auf das Wohl der Gesamtheit gerichteten Standpunkt die Entwicklung des deutschen Erziehungs- und Bildungswesens zu beobachten und durch Rat und Empfehlung zu fördern“ (Deutscher Ausschuss für das Erziehungs- und Bildungswesen, Gesamtausgabe 1966, S. 965) konnte dieser die Schwerpunkte seiner Arbeit selbst setzen. Der Ausschuss setzte sich zusammen aus 20 ehrenamtlichen und politisch als unabhängig geltenden Personen, überwiegend Professoren. Bis zur Auflösung des Ausschusses 1965 wurden insgesamt 30 Empfehlungen und Gutachten verabschiedet.

    Mindmap Deutscher Ausschuss für das Erziehungs- und Bildungswesen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/deutscher-ausschuss-fuer-das-erziehungs-und-bildungswesen-28737 node28737 Deutscher Ausschuss für ... node28782 Deutscher Bildungsrat node28737->node28782
    Mindmap Deutscher Ausschuss für das Erziehungs- und Bildungswesen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/deutscher-ausschuss-fuer-das-erziehungs-und-bildungswesen-28737 node28737 Deutscher Ausschuss für ... node28782 Deutscher Bildungsrat node28737->node28782

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete