Direkt zum Inhalt

Disponierbarkeit

(weitergeleitet von Beeinflussbarkeit)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Disponibilität, Steuerbarkeit, Beeinflussbarkeit. Disponierbarkeit (engl. accountability) gibt an, ob und mit welchen Beschränkungen konkrete Handlungsalternativen der alleinigen oder mitwirkenden Bestimmung (Steuerung, Beeinflussung) durch den Handelnden unterliegen. Im entscheidungsorientierten Rechnungswesen und verantwortungsorientierten Rechnungswesen wichtige Kennzeichnung der Möglichkeiten, die Höhe einer bestimmten Ausgaben-, Kosten- oder Güterverbrauchsart, eines Ausstoßes oder Bestands im Hinblick auf ein bestimmtes Bezugsobjekt (Bezugsgröße) in einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitraum durch konkretes Handeln zu beeinflussen. Der Dispositionsspielraum ist zu beschreiben durch die gegebenen Beschränkungen:

    a) Interne Beschränkungen können durch eigene frühere Entscheidungen und Maßnahmen oder diejenigen anderer Verantwortlicher im Rahmen der personell-zeitlichen Teilung des Entscheidungs- und Verantwortungsfeldes bedingt sein.

    b) Externe Beschränkungen können durch die Gegebenheiten der Natur (z.B. geologische Strukturen, Wasserstände, Wetter) oder des sozio-ökonomischen Umfeldes (z.B. Gesetzgebung und Rechtsprechung, Verhalten von Kunden, Lieferanten, Konkurrenten und Medien) bedingt sein.

    Vgl. auch Kontrollierbarkeit.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Disponierbarkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/disponierbarkeit-29522 node29522 Disponierbarkeit node36161 entscheidungsorientiertes Rechnungswesen node29522->node36161 node39790 Kontrollierbarkeit node29522->node39790 node36799 Erfolgsquellenanalyse node36161->node36799 node43748 Relevanzprinzip node36161->node43748 node47487 verantwortungsorientiertes Rechnungswesen node36161->node47487 node29747 Bezugsgröße node36161->node29747 node47487->node29522 node50148 Verantwortungskostenstelle node47487->node50148 node29747->node29522 node38567 Kostenbestimmungsfaktoren node29747->node38567 node38977 kontrollierbare Kosten node38977->node47487 node38977->node39790 node36523 Grundlohn node36523->node29747 node46397 Plankosten node46397->node29747 node41332 Kostenträger node41332->node29747 node39790->node47487 node28160 Beeinflussbarkeit node28160->node29522
      Mindmap Disponierbarkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/disponierbarkeit-29522 node29522 Disponierbarkeit node36161 entscheidungsorientiertes Rechnungswesen node29522->node36161 node47487 verantwortungsorientiertes Rechnungswesen node29522->node47487 node29747 Bezugsgröße node29522->node29747 node39790 Kontrollierbarkeit node29522->node39790 node28160 Beeinflussbarkeit node28160->node29522

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
      WHU – Otto Beisheim School of Management,
      Institut für Management und Controlling
      ICM
      Direktor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Mit dem Inkrafttreten der Föderalismusreform zum 01.09.2006 und den nachfolgenden Reformgesetzen zum öffentlichen Dienstrecht1 wurden einige Ziele des Gesetzentwurfs zur Reform der Strukturen des öffentlichen Dienstrechts (Strukturreformgesetz – Stru
      Typisierung von Handlungsstrukturen. Webers Typologie und Soziologie des Rationalismus seiner Religionssoziologie beansprucht, eine Variation von Typen von Handlungsstrukturen aufzustellen, mit denen die Kontrollkapazität und die Spannungen einer …
      Mit unterschiedlichen Methoden und Hilfsmittel lassen sich Verbesserungen in Produktion und Supply Chain erzielen. Die Methoden und Hilfsmittel werden vorgestellt, die Vorgehensweise zur Nutzung beschrieben und bewertet. Dabei werden alle Bereiche …

      Sachgebiete