Direkt zum Inhalt

Einkommenseffekt

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Kaufkrafteffekt, Realeinkommenseffekt. 1. Begriff: Teileffekt der Slutsky-Hicks-Gleichung. Beschreibt die Reaktion eines Haushalts auf eine Preisänderung für ein Gut, die aufgrund der damit ceteris paribus einhergehenden Realeinkommensveränderung bewirkt wird. Der Einkommenseffekt bewirkt, dass der Haushalt bei einer Preissenkung mehr als bisher von den meisten Gütern nachfragen kann und umgekehrt. Die Richtung und Stärke des Einkommenseffekts wird durch die Einkommenselastizität der Nachfrage des betreffenden Gutes angegeben. Dem Einkommenseffekt entgegengesetzt wirkt i.d.R. der Substitutionseffekt.

    2. Einkommenseffekt der Investitionen: Wachstumstheorie.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Autoren der Definition

      Prof. Dr. Dirk Piekenbrock
      Duale Hochschule Baden-Württemberg
      seit Juni 2008 im Ruhestand

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Welche Folgen haben Betriebsstabilität und Betriebsmobilität für den Einkommens-verlauf? So lautet die zentrale Fragestellung dieses Buchs. Damit werden die Einkommensperspektiven von Beschäftigten angesprochen — sowohl in internen Arbeitsmärkten als
      Wirtschaft und Gesellschaft verändern sich laufend. Wichtige Ursachen sind technologische und demografische Entwicklungen, aber auch psychologische Bedingungen wie Einstellungen zu Fortschritt oder gesellschaftliche Werte. Ein wichtiges Ziel …
      Die statistische Schätzung eines Regressionsmodells basiert auf einer Vielzahl von Annahmen. Dazu gehören die regressionstheoretischen Annahmen A1 bis A5 (vgl. Z3.1 und Z3.4) und dazu gehören modellbezogene Annahmen, wie z. B. die …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com