Direkt zum Inhalt

elektronisches Orderbuch

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Die Entwicklung in Richtung einer elektronischen Börse führte zur Weiterentwicklung des Maklerbuches. Derzeit finden an den meisten Börsen auch für den Parketthandel elektronische offene Orderbücher Anwendung. Diese sind für alle Handelsteilnehmer einzusehen. Eingaben können von Börsenteilnehmern auch von außerhalb vorgenommen werden. Aufgabe des Orderbuches ist neben der Möglichkeit, Orders von unterschiedlichen Standorten einzugeben, auch das Sortieren nach Menge und Preislimiten. Den eigentlichen Abschluss (Matching) nimmt der Makler dann jedoch selbst vor, somit wird der Makler lediglich unterstützt und nicht wie im vollelektronischen System ersetzt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap elektronisches Orderbuch Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/elektronisches-orderbuch-36885 node36885 elektronisches Orderbuch node41320 Matching node36885->node41320 node40301 Netting node41320->node40301 node36562 Exposure node41320->node36562 node33310 Hedging node41320->node33310 node41217 Matched Samples node41320->node41217 node45968 Orderbuch node45968->node36885 node39285 Maklerbuch node39285->node45968
      Mindmap elektronisches Orderbuch Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/elektronisches-orderbuch-36885 node36885 elektronisches Orderbuch node41320 Matching node36885->node41320 node45968 Orderbuch node45968->node36885

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Cordula Heldt
      Deutsches Aktieninstitut e.V.
      Referentin und Rechtsanwältin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Vermögensanlage in Wertpapieren unterscheidet sich nach folgenden wesentlichen Merkmalen: Funktion Ausstattung Emittent Besonderheiten Die Funktion des Wertpapiers besteht in der Beschaffung von Eigen- und Fremdkapital auf der Emittentenseite …
      Ein großes Missverständnis in der Wahrnehmung des heutigen Hochfrequenzhandels besteht darin, dass er oft fälschlicherweise als eigenständige Handelsstrategie verstanden wird. Der Hochfrequenzhandel wird im essential als Technologie …

      Sachgebiete