Direkt zum Inhalt

Wikipedia Version

Dieser Text basiert auf dem Artikel Fachgeschäft aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Wikipedia-Version zuletzt aktualisiert am 17.10.19.

Fachgeschäft

Ein Fachgeschäft ist eine Unterkategorie des Handelsformats Fachhandel. Fachgeschäfte weisen ein breit und tief gegliedertes Sortiment einer Branche auf, sind aber im Vergleich zu Fachmärkten kleinflächiger.[1] Ein inhabergeführter ortsansässiger Elektrohandel (Elektro-Müller, Radio-Fernsehen Mustermann) stellt beispielsweise ein Elektrofachgeschäft dar.

Traditionsfachgeschäfte

Traditionsfachgeschäfte bestehen oft seit einigen Jahrzehnten; manche können auf eine mehr als 200-jährige Geschichte zurückblicken. Bekannte Traditionsfachgeschäfte sind oft in den Innenstädten großer Städte ansässig. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts mussten jedoch immer mehr, selbst alteingesessene Fachgeschäfte ihren Geschäftsbetrieb aufgeben und schließen. Sie werden meistens durch umsatzstarke Filialunternehmen (Ladenketten) verdrängt, die die hohen Ladenmieten erwirtschaften können, aber auch durch großflächige Einzelhandelsbetriebe und Ramschläden, die umfangreiche Nebensortimente als Umsatzbringer anbieten.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Wertschöpfung im Handel von Werner Reinartz et al., Herausgeberin Monika Käuferle, erschienen im Kohlhammerverlag 2014 S. 22

zuletzt besuchte Definitionen...

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com