Direkt zum Inhalt

Flat Rate Tax

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Steuertarifform mit einem konstanten Steuersatz für alle Einkommenshöhen. Die Flat Rate Tax ist als Quellensteuer angelegt, sodass die Einkommen möglichst nur einmal, final an der Quelle besteuert werden. Es gilt ein einheitlicher Steuersatz mit nur einer Tarifstufe, wobei der Tarif über seinen gesamten Tarifverlauf einen konstanten Grenzsteuersatz aufweist. Wird die Umverteilungswirkung der Einheitssteuer betrachtet, folgt aus einem Tarif ohne Grundfreibetrag keine Steuerprogression, wohingegen ein Tarif mit Grundfreibetrag zu einer indirekten Progressionswirkung führt. Positive Merkmale des einheitlichen Steuertarifs sind seine Einfachheit in der Steuererhebung und -verwaltung sowie seine objektive Transparenz. Zu unterscheiden ist zwischen der synthetischen Einkommenssteuer, bei der alle Erwerbs- und Vermögenseinkommen einer einheitlichen Versteuerung unterliegen und der dualen Einkommenssteuer bei der die Einkommen aus unselbstständiger Tätigkeit einer anderen Besteuerung unterliegt als die Vermögenseinkommen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Flat Rate Tax Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/flat-rate-tax-35048 node35048 Flat Rate Tax node44606 Steuertarifformen node35048->node44606 node43812 Steuertariftypen node44606->node43812 node44166 Stufentarif node44606->node44166 node37846 Kurventarif node44606->node37846 node27758 Aufkommenselastizität node27758->node44606
      Mindmap Flat Rate Tax Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/flat-rate-tax-35048 node35048 Flat Rate Tax node44606 Steuertarifformen node35048->node44606

      News SpringerProfessional.de

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      • "Im Einkauf erwarte ich für KI noch einen großen Schub"

        Die Wolf GmbH hat die digitale Transformation im Einkauf stark vorangetrieben. Der Systemanbieter für Heiz-, Klima- und Lüftungstechnik fördert schnelle Prozesse durch technologischen und organisatorischen Fortschritt, so Purchasing Director Ernst Kranert im Interview.

      • Warum Unternehmen ein Fehlermanagement brauchen

        Fehler werden mit schlampiger Arbeit assoziiert. Dabei haben sie häufig mit belastenden Situationen in Unternehmen zu tun. Wie Manager mit Fehlern umgehen sollten und was sie von Piloten lernen können, beschreibt Gastautor Jan U. Hagen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      This paper focuses on the effects of a corporate income flat tax reform on businesses’ investment decisions. Since 1990, several Swiss states (cantons) have been switching from a graduated to a flat tax rate scheme on profits. The paper assesses …
      This book offers an alternative framework for macroeconomic policy in Malaysia, derived from the universal principles of social justice espoused in the objectives of the Shariah. It attempts to holistically analyze issues related to public …
      It is controversial that the cost of construction 3D printing is lower than the conventional construction in academic field. The reason is that some scholars have confused attributes between construction 3D printing and traditional construction.

      Sachgebiete