Direkt zum Inhalt

freie Makler

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Freimakler; privatrechtliche Handelsmakler, die in allen Marktsegmenten der jeweiligen Präsenzbörsen sowie ggf. im Computerhandel zur Teilnahme am Börsenhandel berechtigt sind. Im Unterschied zu den Skontroführern sind sie jedoch nicht berechtigt, im regulierten Markt (früher: amtlicher und geregelter Markt) Preise festzustellen.

    Freie Makler vermitteln den Abschluss von Wertpapierhandelsgeschäften zwischen den übrigen Börsenhandelsteilnehmern. Sie dürfen auch für eigene Rechnung kaufen und verkaufen.

    Freie Makler treten häufig als Vermittler von Geschäften für Banken auf, die keine oder nur wenig eigene Händler an der Börse haben. Die Zulassung der freien Makler erfolgt durch die Geschäftsführung der Börse. Sie erfordert die Erfüllung bestimmter Voraussetzungen: Neben der erfolgten Zulassung für das Unternehmen, für das sie tätig werden, müssen die freien Makler die erforderliche Zuverlässigkeit und berufliche Eignung nachweisen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap freie Makler Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/freie-makler-36801 node36801 freie Makler node36122 geregelter Markt node36801->node36122 node43955 Skontroführer node36801->node43955 node27582 amtlicher Markt node36801->node27582 node51342 regulierter Markt node36801->node51342 node31481 Börsenmakler node36801->node31481 node27395 Börsenhandelsteilnehmer node36801->node27395 node29728 Börse node36801->node29728 node39399 Insiderpapiere node39399->node51342 node27102 Börsenordnung node32238 Effektenhändler node30249 Börsennotierung node30249->node36122 node51352 MiFID node27827 Börsengesetz (BörsG) node27827->node36122 node36122->node51342 node46275 Prospekt node46275->node51342 node43955->node29728 node34122 Effektenkommissionsgeschäft node34122->node51342 node27582->node51352 node27582->node27827 node27582->node36122 node51342->node27582 node31481->node43955 node30451 Courtage node30451->node43955 node27395->node27102 node27395->node32238 node27395->node43955 node27506 Börsenteilnehmer node27506->node27395
      Mindmap freie Makler Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/freie-makler-36801 node36801 freie Makler node43955 Skontroführer node36801->node43955 node51342 regulierter Markt node36801->node51342 node27582 amtlicher Markt node36801->node27582 node36122 geregelter Markt node36801->node36122 node27395 Börsenhandelsteilnehmer node36801->node27395

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Cordula Heldt
      Deutsches Aktieninstitut e.V.
      Referentin und Rechtsanwältin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Ein Unterlassungsanspruch gegen das direkte Beratungsangebot könne auch nicht aus dem Aspekt einer unlauteren Behinderung des Maklers nach § 4 Nr. 10 UWG hergeleitet werden. Die Norm setze eine Beeinträchtigung der wettbewerblichen Entf
      Das Inkrafttreten der Vermittlerrichtlinie IDD in Deutschland hat die Diskussion pro oder contra Provisionen befeuert. VDH-Geschäftsführer Dieter Rauch glaubt, dass das Honorarmodell für Vermittler und Kunden das Beste ist.
      Die Rechtsprechung zur Unternehmensbewertung ist vielfältig und von namhaften Entscheidungen geprägt. In diesem Abschnitt werden deshalb einzelne Entscheidungen kurz vorgestellt und dem Entscheidungshintergrund zugeordnet. Auf eine Analyse der mit …

      Sachgebiete