Direkt zum Inhalt

Gerichtsvollzieher

Definition

Ein für Zustellungen und Zwangsvollstreckungen zuständiger Beamter. Er wird nur auf Antrag einer Partei tätig.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    ein für Zustellungen und Zwangsvollstreckungen zuständiger Beamter. Er wird nur auf Antrag einer Partei tätig. Er untersteht der Dienstaufsicht des Amtsgerichts; für Amtspflichtverletzung haftet i.d.R. das Land (§ 839 BGB, Art. 34 GG; Amtshaftung).

    Rechte und Pflichten sind in §§ 753 ff. ZPO sowie in den Dienstanweisungen der Justizverwaltung sowie in der Gerichtsvollzieherordnung (GVO) und Geschäftsanweisung für Gerichtsvollzieher (GVGA) geregelt.

    Gerichtsvollzieher wird stets nur auf Antrag einer Partei tätig.

    Aufgabenbereich: Als Organ der Zwangsvollstreckung ist der Gerichtsvollzieher für alle nicht den Gerichten übertragenen Vollstreckungshandlungen zuständig, bes. für Pfändung und Versteigerung sowie Wegnahme beweglicher Sachen. Er ist befugt, mit gerichtlicher Genehmigung die Räume des Schuldners mit Gewalt zu öffnen und zu durchsuchen (Durchsuchung), notfalls mittels polizeilicher Hilfe. Über jede Vollstreckungshandlung ist ein Protokoll aufzunehmen.

    Durch das Gesetz zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung vom 29.7.2009 (BGBl. I S. 2258) sind die Befugnisse und Aufgaben des Gerichtsvollziehers erweitert worden. So darf er den Aufenthaltsort des Schuldners nicht nur bei der Meldebehörde, sondern auch bei verschiedenen anderen Behörden, die über Kenntnisse des Aufenthaltsorts des Schuldners verfügen können, ermitteln (§ 755 ZPO, Schuldnerermittlung). Zu seinen Regelbefugnissen und Aufgaben gehört u.a. der Versuch der gütlichen Einigung nach § 802b ZPO, die Einholung der Vermögensauskunft nach § 802c ZPO mit der eidesstattlichen Versicherung, die Einholung der Auskünfte Dritter über das Vermögen des Schuldners (§ 802i ZPO, die Errichtung des Vermögensverzeichnisses (§ 802f Abs. 5 ZPO, die Anordnung der Eintragung in das Schuldnerverzeichnis nach  § 882c ZPO, die Pfändung und Verwertung körperlicher Sachen, die Vorpfändung (§ 845 ZPO), die Erzwingungshaft (§ 802g ZPO).

    Kosten: Gerichtsvollzieher hat Anspruch auf Gebühren und Ersatz seiner Barauslagen nach dem Gerichtsvollzieherkostengesetz vom 19.4.2001 (BGBl. I 623) m.spät.Änd.; sie werden stets vom Auftraggeber geschuldet, der auf Verlangen einen Vorschuss leisten muss. In der Zwangsvollstreckung werden sie, soweit möglich, zugleich mit dem zur Vollstreckung stehenden Anspruch von dem Schuldner beigetrieben.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Gerichtsvollzieher Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gerichtsvollzieher-33872 node33872 Gerichtsvollzieher node27400 Amtsgericht node33872->node27400 node49194 Zwangsvollstreckung node33872->node49194 node50790 Zustellung node33872->node50790 node43517 Schuldnerverzeichnis node33872->node43517 node45322 Pfändung node45322->node33872 node33998 eidesstattliche Versicherung node47318 Vollziehungsbeamter node33998->node47318 node47318->node33872 node49367 Versteigerungsbeschluss node48823 Zwangsversteigerung node49367->node48823 node52940 Doppelausgebot node52940->node48823 node46812 Sachen node48823->node33872 node48823->node46812 node32178 Hinterlegung node50183 Verwertung node50183->node48823 node30801 Anschlusspfändung node30801->node33872 node30801->node45322 node30801->node32178 node30801->node50183 node44795 Streitwert node27400->node44795 node47702 Urteil node47702->node50790 node49194->node50790 node37367 Insolvenzgericht node37367->node50790 node44494 öffentliche Zustellung node50790->node44494 node43517->node27400 node42845 Partnerschaftsregister node42845->node27400 node45590 Registergericht node45590->node27400 node43478 Pfändungsverfügung node43478->node47318
      Mindmap Gerichtsvollzieher Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gerichtsvollzieher-33872 node33872 Gerichtsvollzieher node27400 Amtsgericht node33872->node27400 node50790 Zustellung node33872->node50790 node30801 Anschlusspfändung node30801->node33872 node48823 Zwangsversteigerung node48823->node33872 node47318 Vollziehungsbeamter node47318->node33872

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Eggert Winter
      Hessische Staatskanzlei
      Leitender Ministerialrat

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die vom Gericht zu erhebenden Gebühren und Auslagen sind ebenso in einem eigenen Kostengesetz geregelt wie die von dem Gerichtsvollzieher in Ansatz zu bringenden Kosten. Daneben gibt es noch weitere Gesetze, die in gerichtlichen Verfahren …
      Ein Tresor ist ein Wertbehältnis, das zur Aufbewahrung von Geld, Schmuck, Briefmarken oder wichtigen Dokumenten gedacht ist.Dabei ist vorweg klarzustellen, dass ein Tresor, der auch Safe, Panzerschrank, Kassenschrank oder einfach nur Geldschrank …
      In diesem Kapitel werden die rechtlichen Rahmenbedingungen der Distributionspolitik, also der Vertriebsakquisition und der Vertriebslogistik vorgestellt. Die Vertriebsakquisition umfasst den Vertrieb durch eigene Absatzorgane, einschließlich des …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete