Direkt zum Inhalt

Jugendschutz

(weitergeleitet von jugendgefährdende Schriften)
Definition

Schutz von Kindern (unter 14 Jahren) und Jugendlichen (14 bis 17 Jahren) in der Öffentlichkeit und im Bereich der Medien.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Während der Jugendarbeitsschutz Regelungen über die Zulässigkeit der Beschäftigung von Kindern und Jugendlichen trifft und bei der Jugendhilfe die Förderung und Fürsorge im Vordergrund stehen, dient der Jugendschutz der Abwehr von Gefahren und Gefährdungen für das körperliche, geistige oder seelische Wohl von Kindern und Jugendlichen in der Öffentlichkeit und in den Medien.

    Rechtsgrundlage: Jugendschutzgesetz (JuSchG) vom 23.7.2002 (BGBl. I 2730) m.spät.Änd.

    1. Die Vorschriften über den Jugendschutz in der Öffentlichkeit enthalten detailliert abgestufte Verbote über den Aufenthalt von Kindern und Jugendlichen in Gaststätten, bei Tanzveranstaltungen, in öffentlichen Spielhallen und an jugendgefährdenden Orten (§§ 4–8), über die Abgabe und den Verzehr alkoholischer Getränke in Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit (§ 9) und die Abgabe von Tabakwaren und das Rauchen in der Öffentlichkeit. Tabakwaren  dürfen in der Öffentlichkeit grundsätzlich nicht mehr in Automaten abgegeben werden (§ 10 II); zulässig sind jedoch Automaten, wenn durch technische Vorrichtungen sicher gestellt ist, dass Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren keine Zigaretten entnehmen können.

    2. Die Vorschriften über den Jugendschutz in den Medien (§§ 11–15) regeln die Voraussetzungen, unter denen Kindern und Jugendlichen a) die Anwesenheit bei öffentlichen Filmveranstaltungen gestattet werden kann, b) bespielte Videokassetten und andere Bildträger in der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden dürfen, c) das Spielen an elektronischen Bildschirmspielgeräten ohne Gewinnmöglichkeit, die öffentlich aufgestellt sind, gestattet werden kann. Filme und Film- und Spielprogramme werden von der obersten Landesbehörde oder einer Organisation der freiwilligen Selbstkontrolle zur Vorführung freigegeben (§ 11 I). Sie werden mit einer Kennzeichnung versehen (z.B. „Freigegeben ab zwölf Jahren”). Trägermedien (Filme, Videokassetten etc.), deren Aufnahme in die Liste jugendgefährdender Medien bekannt gemacht ist, dürfen Kindern und Jugendlichen grundsätzlich nicht zugänglich gemacht werden (Einzelheiten in § 15).

    3. Über die Aufnahme in die Liste jugendgefährdender Medien und die Streichung aus der Liste entscheidet die vom Bund errichtete Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien. Jugendgefährdende Träger- und Telemedien sind v.a. unsittliche, verrohend wirkende, zu Gewalttätigkeit, Verbrechen oder Rassenhass anreizende Medien (§§ 17 f.). Die personelle Besetzung der Bundesprüfstelle und das Vorschlagsrecht dazu, das Verfahren, die Antragsberechtigung und die Führung der Liste regeln die §§ 19–25. Einzelheiten in der Verordnung zur Durchführung des Jugendschutzgesetzes vom 9.9.2003 (BGBl. I 1791) m.spät.Änd.

    4. Verstöße gegen die Verbote des Jugendschutzgesetzes sind straf- und bußgeldbewehrt (§§ 27 f.).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Jugendschutz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/jugendschutz-41522 node41522 Jugendschutz node39857 Jugendhilfe node41522->node39857 node37386 Jugendarbeitsschutz node41522->node37386 node43222 Sicherung der Familie ... node39318 Jugendstrafrecht node39632 Jugendliche node39632->node41522 node39632->node39318 node39632->node37386 node41017 Lebensalter node39632->node41017 node48773 Zwischenmeister node32766 Hausgewerbetreibende node33058 Heimarbeiter node31611 arbeitnehmerähnliche Personen node34291 Heimarbeit node34291->node41522 node34291->node48773 node34291->node32766 node34291->node33058 node34291->node31611 node40207 Kinder- und Jugendhilfegesetz ... node40207->node39857 node38573 Jugendarbeit node38573->node39857 node39857->node43222 node52630 Rundfunkstaatsverträge node52630->node41522 node52644 Kommission zur Ermittlung ... node52630->node52644 node51238 Telemedien node52630->node51238 node52632 Hörfunk node52630->node52632 node52648 Fernsehen node52630->node52648 node41960 Sonntagsarbeit node41960->node37386 node29228 Betriebsrat node31113 Arbeitsschutz node37386->node29228 node37386->node31113
      Mindmap Jugendschutz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/jugendschutz-41522 node41522 Jugendschutz node37386 Jugendarbeitsschutz node41522->node37386 node39857 Jugendhilfe node41522->node39857 node52630 Rundfunkstaatsverträge node52630->node41522 node34291 Heimarbeit node34291->node41522 node39632 Jugendliche node39632->node41522

      News SpringerProfessional.de

      • Was Arbeit in Europa kostet

        Für eine Arbeitsstunde zahlt die deutsche Wirtschaft durchschnittlich 34,1 Euro. Doch bei den Arbeitskosten gibt es zwischen den EU-Mitgliedstaaten deutliche Unterschiede: Es geht noch teurer – aber auch viel billiger.

      • "Das Silicon Valley ist nicht über Nacht entstanden"

        Wenn es ein Digitalisierungs-Mekka gibt, in das deutsche Manager pilgern, ist es das Silicon Valley. Was Unternehmen von den US-Vorreitern lernen und ob sie die 180-Grad-Wende schaffen können, beantworten Sven Grote und Rüdiger Goyk im Gespräch.

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Joachim Becker
      Humboldt-Universität zu Berlin
      Richter am Sozialgericht, Wiesbaden
      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der Jugendschutz ist für alle Online-Medien (Rundfunk und Telemedien) im Jugendmedienschutz-Staatsvertrag vom 10.9.2002, in Kraft getreten am 1.4.2003, novelliert durch Art. 5 des 19. RÄndStV vom 3./7.12.2015, einheitlich geregelt. Zwar …
      Neben den speziellen Mediengesetzen und den anderen bereits erläuterten Regelungen müssen in den Medien Tätige auch die Vorschriften des Jugend- und des Datenschutzes beachten. Außerdem greifen unter Umständen allgemeine Strafvorschriften, die Sie …