Direkt zum Inhalt

Kinder

(weitergeleitet von Auslandskinder)
Definition

eigene Abkömmlinge. In mehrfacher rechtlicher Beziehung ihnen gleichgestellt etwaige Adoptivkinder und Pflegekinder.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Begriff
    2. Steuerliche Behandlung

    Begriff

    1. Bürgerliches Recht: eigene Abkömmlinge.

    In mehrfacher rechtlicher Beziehung ihnen gleichgestellt etwaige Adoptivkinder und Pflegekinder.

    2. Einkommen- und Lohnsteuerrecht (§ 32 I EStG):
    (1) im ersten Grad verwandte Kinder (leibliche Kinder, Adoptivkinder);
    (2) Pflegekinder.

    3. In Bezug auf das Lebensalter i.d.R. Personen, die noch nicht 14 Jahre alt sind; dann Jugendliche.

    Steuerliche Behandlung

    1. Unterhaltsaufwendungen: a) Der normale Unterhalt von Kindern wird ab 1996 wahlweise durch einen erhöhten Kinderfreibetrag (§ 32 EStG) oder ein vom Elterneinkommen unabhängiges Kindergeld (§§ 62–78 EStG) berücksichtigt. Das Bundeskindergeldgesetz vom 11.10.1995 (BGBl. I 1250) enthält nur noch Regelungen für Sonderfälle, etwa Vollwaisen und beschränkt Steuerpflichtige (beschränkte Steuerpflicht).

    b) Steuerpflichtigen, denen ein Kinderfreibetrag zusteht, wird für Aufwendungen der Berufsausbildung des Kindes ein Ausbildungsfreibetrag gewährt (§ 33a II EStG).

    c) Aufwendungen für den Unterhalt und eine etwaige Berufsbildung von Kindern, für die weder dem Steuerpflichtigen noch einer anderen Person ein Kinderfreibetrag oder Kindergeld zusteht, sind als außergewöhnliche Belastung abzugsfähig (§ 33a I EStG). Dieser Betrag verringert sich um die 624 Euro übersteigenden Einkünfte der Bezüge des Kindes

    2. Körperbehinderung von Kindern: Ein von dem Kind des Steuerpflichtigen nicht in Anspruch genommener Pauschbetrag für Körperbehinderung kann auf Antrag auf den Steuerpflichtigen übertragen werden (§ 33b V EStG).

    3. Vom Einkommen wird für jedes berücksichtigungsfähige Kind ein Kinderfreibetrag von 2.358 Euro (bei Zusammenveranlagung 4.716 Euro) von Amts wegen berücksichtigt, sofern er günstiger ist als das Kindergeld. Zusätzlich wird jedem Elternteil ein Betreuungsfreibetrag von 1.320 Euro (Einzelveranlagung) bzw. von 2.640 Euro (Zusammenveranlagung) pro Jahr gewährt; der Betrag kann auf Antrag auf den anderen Ehegatten übertragen werden.

    4. Darüber hinaus sind Kinder, soweit sie gemäß § 32 III–V EStG zu berücksichtigen sind, in folgenden Fällen von Bedeutung:
    (1) für die Gewährung des Entlastungsbetrages für Alleinstehende (§ 24b EStG);
    (2) für die Höhe der bei außergewöhnlichen Belastungen den Steuerpflichtigen zumutbare Belastung;
    (3) für Steuern, bei denen die Einkommensteuer/Lohnsteuer als Maßstabsteuer (bes. bei der Kirchensteuer) dient; in diesem Fall gilt als Maßstabsteuer die festgesetzte Einkommensteuer unter Abzug des Kinderfreibetrags (statt Kindergeldzahlung);
    (4) für die Bemessung der Eigenheimzulage (Kinderzulage) für Altfälle bis zum 31.12.2005;
    (5) Elterngeld: wird für Kinder gewährt, die ab dem 1.1.2007 geboren sind. Das Elterngeld wird anstelle des Erziehungsgeldes gezahlt. Die Gewährung beläuft sich auf einen Zeitraum von 12 bis 14 Monate unmittelbar nach der Geburt des Kindes bzw. auf 10 bis 12 Monate nach Ende der Mutterschutzfrist. Die Höhe des Elterngeldes ist abhängig von dem Netto-Erwerbseinkommen des Elternteils. Für Eltern, die vor der Geburt erwerbslos oder arbeitslos waren, wird ein Mindestelterngeld von 300 Euro gezahlt. Ab dem 1.1.2009 ist ein Mindestbezugszeitraum von zwei Monaten für jedes Elternteil zu berücksichtigen. Der Bezugszeitraum kann jedoch ohne Angaben von Gründen einmalig geändert werden.

    5. Tätigkeit von Kindern im elterlichen Betrieb: Wenn alle Voraussetzungen eines echten Arbeitsverhältnisses vorliegen (wirksamer Arbeitsvertrag, regelmäßig gezahlter, nicht überhöhter Arbeitslohn, Lohnsteuerabzug, Sozialversicherungspflicht), wird dieses auch steuerlich anerkannt.

    Vgl. auch mithelfende Familienangehörige.

    6. Neue Altersgrenze bei Kindern: Ab dem Jahr 2007 hat sich die Altersgrenze für das Kindergeld, den Kinderfreibetrag sowie den Betreuungsfreibetrag geändert, statt wie bisher 27 Jahre gilt nun die Altersgrenze von 25 Jahren.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Kinder Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kinder-37810 node37810 Kinder node27965 beschränkte Steuerpflicht node37810->node27965 node38867 Kindergeld node37810->node38867 node28764 Adoptivkinder node37810->node28764 node39632 Jugendliche node37810->node39632 node41706 Kinderfreibetrag node37810->node41706 node46028 Pauschbeträge node46028->node41706 node31529 ausländisches Vermögen node31529->node27965 node38411 Internationales Steuerrecht (IStR) node38411->node27965 node37164 natürliche Personen node27965->node37164 node45942 Nutzungswert der Wohnung ... node45942->node38867 node53109 Mindestrückbehalt node53109->node38867 node34142 Familienlastenausgleich node38867->node34142 node45915 soziales Jahr node45915->node41706 node34784 Einkommensteuertarif node34784->node41706 node28764->node41706 node28465 Angehörige node28764->node28465 node31719 Annahme als Kind node28764->node31719 node34718 Einkommen node34718->node37810 node41017 Lebensalter node39318 Jugendstrafrecht node41522 Jugendschutz node37386 Jugendarbeitsschutz node39632->node41017 node39632->node39318 node39632->node41522 node39632->node37386 node41706->node34718 node32444 Erbschaftsteuer node32444->node27965
      Mindmap Kinder Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kinder-37810 node37810 Kinder node28764 Adoptivkinder node37810->node28764 node39632 Jugendliche node37810->node39632 node41706 Kinderfreibetrag node37810->node41706 node38867 Kindergeld node37810->node38867 node27965 beschränkte Steuerpflicht node37810->node27965

      News SpringerProfessional.de

      • Exportentwicklung Werkzeugmaschinen

        Ein aktueller Quest Report verbindet Exportmärkte und Durchschnittswerte von Werkzeugmaschinen in Euro und die Wirkung auf die Exporte nach China seit 2008. Steigende Durchschnittswerte von Werkzeugmaschinen gehen demnach mit rückläufigen Exporten nach China einher.

      • Banken genießen großes Vertrauen ihrer Kunden

        72 Prozent der Bankkunden in Deutschland gehen davon aus, dass Kreditinstitute mit ihren persönlichen Daten sorgsam umgehen. Keine andere Branche genießt einer aktuellen Umfrage zufolge höheres Vertrauen.

      • Neue Aufgaben für die Zentrale der Zukunft

        Unternehmen müssen agil und innovativ sein. Das althergebrachte Headquarter, von dem aus alles zentral gesteuert werden soll, scheint dazu nicht passen zu wollen. Muss die Unternehmenszentrale neu erfunden werden? 

      • So geht erfolgreiches Lead Nurturing im B2B-Segment

        Wenn nicht nur Leads, sondern in Folge auch Käufer generiert werden, ist von Lead Nurturing die Rede. Im B2B-Bereich müssen E-Mail-Marketer dafür besonders strategische sowie kontinuierliche Beziehungsarbeit leisten.

      • Globales E-Invoicing ist Herausforderung für Unternehmen

        Unternehmen sind aufgrund staatlicher Vorgaben zunehmend dazu verpflichtet, ihre Rechnungen elektronisch zu erstellen. Doch in jedem Land gelten andere rechtliche Regelungen. Entsprechend komplex gestalten sich die Prozesse. Erster Teil des Gastbeitrags.

      • Auf dem Rechtsweg ins Verderben

        Wer seinen Markt als Eigentum betrachtet und Neueinsteiger juristisch bekämpfen will, kann nur verlieren, meint Springer-Autor und Zukunftsmanager Heino Hilbig. Denn die Klage eines Taxifahrers gegen Moia wird neue Verkehrskonzepte nicht verhindern. 

      • Mit Location Based Marketing auf Neukundenfang

        Deutsche Marketing-Manager sehen in standortbasierter Werbung die Brücke, um Konsumenten online wie offline anzusprechen. Vor allem für die Neukundengewinnung setzen sie auf das Marketinginstrument.

      • Wie der Arbeitsplatz von morgen aussehen wird

        Während der Industrialisierung wanderte die Arbeit aus dem Haushalt in die Fabrik. Heute klopft sie wieder an die Haustür. Die Möglichkeit zu mehr zeitlicher und örtlicher Flexibilität, beispielsweise zur Arbeit im Homeoffice, macht vor keiner Branche mehr halt.

      • Java und JavaScript sind die beliebtesten Programmiersprachen

        Die meisten Softwareingenieure setzen auf Java und JavaScript, wenn es um die Entwicklung von Unternehmensanwendungen geht. Die angeblichen "In"-Programmiersprachen Python & Co. liegen in der Beliebtheitsskala teils weit abgeschlagen hinter den Klassikern.

      • Diese digitalen Marken sind top

        Digitale Dienste dominieren immer stärker die Markenwelt. In den Top 25 der relevantesten Marken Deutschlands machen sich analoge Marken eher rar.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Im Zentrum von Andreas Franzmanns Beitrag steht die Frage, wie in der Jugendhilfe ein Fall zum Fall wird und welche praxisgeleiteten Bedingungen die methodischen Operationen der Falldiagnose leiten. Geschildert werden die verschiedenen …
      Zum Spielzeugkasten der Kinder gehören seit Jahrhunderten Häuser, Türme, Brücken, Zäune, Dächer und Treppen, also Elemente der Architektur in Kleinformat, aber auch Innenräume für das ideale Wohnen mit Toilette und Esstisch, Herd und Bett, also …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete