Direkt zum Inhalt

Kooperationslösungen

Definition: Was ist "Kooperationslösungen"?

Kooperationslösungen sind nicht fiskalische Instrumente zur Umsetzung umweltpolitischer Ziele.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Kooperationslösungen sind nicht fiskalische Instrumente zur Umsetzung umweltpolitischer Ziele. Ihre Umsetzung wird in Form wechselseitiger Verträge bzw. Abkommen, rechtlich verbindliche Absprachen oder durch die Gründung von ökologiebezogener Zweckverbänden realisiert. Beispiele für Kooperationslösungen sind Branchenabkommen, Selbstverpflichtungs- (Selbstverpflichtungen) und Selbstbindungsabkommen.

    2. Kritische Würdigung: Kooperationslösungen sind für die Teilnehmer ökonomisch effizient und grundsätzlich marktwirtschaftskonform. Außerdem weist das Instrument eine schnelle Einsatzfähigkeit und eine hohe Flexibilität auf. Auch die Vorbildfunktion und die Nutzung fachlicher Kompetenzen von Umweltverbänden sind positiv hervorzuheben. Des Weiteren besteht für Unternehmen die Möglichkeit ordnungsrechtlichen Maßnahmen zuvorzukommen. Kooperationslösungen sind jedoch nur geringfügig ökologisch effizient und ihnen fehlt u.U. eine gewisse Zielgenauigkeit. Außerdem besteht die Gefahr, dass ursprünglich geplante Umweltziele, v.a. bei rechtlich unverbindlichen Absprachen, „aufgeweicht“ werden. Der Wettbewerb kann durchaus verzerrt bzw. gehemmt werden und es besteht die Gefahr, dass Kompromisse auf Kosten der Allgemeinheit getroffen werden. Des Weiteren verzögern bzw. verhindern Kooperationslösungen ordnungsrechtliche Vorhaben. Dies kann zu einer Verschleppung anstatt der Lösung von Problemen führen und eine Art umweltpolitischen Punktionalismus hervorrufen.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Kooperationslösungen"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Kooperationslösungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kooperationsloesungen-52320 node52320 Kooperationslösungen node46564 Selbstverpflichtungen node52320->node46564 node49477 Umweltziele node52320->node49477 node29115 Branchenabkommen node52320->node29115 node44840 Personalabteilung node44840->node46564 node46244 ökologische Knappheit node49477->node46244 node50819 Umweltmanagement node50819->node49477 node48681 Umweltqualität node48681->node49477 node46570 ökologische Treffsicherheit node46570->node49477 node48345 Umweltpolitik node29115->node48345 node46317 Selbstbeschränkungsabkommen node46317->node29115
    Mindmap Kooperationslösungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kooperationsloesungen-52320 node52320 Kooperationslösungen node46564 Selbstverpflichtungen node52320->node46564 node49477 Umweltziele node52320->node49477 node29115 Branchenabkommen node52320->node29115

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete