Direkt zum Inhalt

ökologische Steuerreform

Definition

Grundlegende Reform des Steuersystems, bei dem vorhandene Steuern reduziert und durch Steuern auf umweltbelastende Aktivitäten (sog. Öko- oder Umweltsteuern; Ökosteuer, Umweltabgabe) ersetzt werden sollen.

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    In Deutschland wurde mit einer ökologischen Steuerreform 1999 in Form einer Energiesteuer begonnen. Auch in anderen europäischen Ländern stehen Energiesteuern im Mittelpunkt einer ansatzweisen Einführung ökologischer Steuerreformen, wobei bes. betroffene Branchen oft ausgenommen sind. In Deutschland werden Steuern auf Kraftstoffe, leichtes und schweres Heizöl, Erdgas und Flüssiggas zum Verheizen erhoben. Ausnahmeregelungen betreffen bspw. ermäßigte Steuersätze für Unternehmen des produzierenden Gewerbes und Niedrigsteuersätze für Erdgas im Verkehr. Die mit einer ökologischen Steuerreform verbundene Hoffnung einer dreifachen Dividende wird in der Theorie kontrovers beurteilt.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com