Direkt zum Inhalt

Sensation Marketing

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition
    1. Begriff: kreative Form des Marketings mit dem Ziel, durch überraschende, begeisternde Werbung Werbesensationen beim Konsumenten zu erreichen.

    2. Ausprägungen: Zu den bekanntesten Instrumenten des Sensation Marketings zählen Guerilla Marketing, Ambush Marketing, Ambient Medien, Virales Marketing und Buzz Marketing.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Sensation Marketing Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sensation-marketing-51856 node51856 Sensation Marketing node50227 Viral Marketing node51856->node50227 node32069 Guerilla Marketing node51856->node32069 node51858 Ambient Medien node51856->node51858 node51857 Ambush Marketing node51856->node51857 node30531 Below-the-Line-Kommunikation node51856->node30531 node51958 Buzz Marketing node51856->node51958 node48977 Zielgruppe node52628 Short Message Service ... node51843 Blog node33576 E-Mail node51942 Word-of-Mouth node50227->node52628 node50227->node51843 node50227->node33576 node50227->node51942 node30974 Außenwerbung node49511 Werbeträger node41249 Nischenstrategie node32069->node41249 node51858->node48977 node51858->node30974 node51858->node49511 node34760 Event node51857->node34760 node39592 Kommunikationspolitik node39592->node32069 node39592->node51857 node30531->node32069 node30531->node51858 node30531->node51857 node30531->node51958 node51958->node51942 node51958->node50227
      Mindmap Sensation Marketing Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sensation-marketing-51856 node51856 Sensation Marketing node32069 Guerilla Marketing node51856->node32069 node51857 Ambush Marketing node51856->node51857 node51858 Ambient Medien node51856->node51858 node50227 Viral Marketing node51856->node50227 node51958 Buzz Marketing node51856->node51958

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch
      Universität Gießen,
      FB Wirtschaftswissenschaften,
      Fak. BWL I
      Inhaber der Professur für Marketing

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Aus den theoretischen Überlegungen und dem erarbeiteten Wirkungsmodell zu GPIs ergeben sich zentrale Fragestellungen und Wirkungsfaktoren, die es in empirischen Studien zu überprüfen gilt: Erzielen GPIs im Lebensal
      Die Wahrnehmung ist ein Prozess der Ermittlung, Organisation und Interpretation sensorischer Reize aus der Umwelt, um die Bedeutung von Objekten und Ereignissen zu erkennen (vgl. Bruce et al., 2003, S. 3; Solso, 2005, S. 70; Myers, 2008, S. 214). Ein
      Psychiatric conditions and sub-threshold psychiatric temperaments may influence entrepreneurs’ affect, cognition, energy, motivation, circadian rhythms, activity levels, self-concept, creativity, and interpersonal behaviors in ways that influence …

      Sachgebiete