Direkt zum Inhalt

Sprungrevision

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Zivilprozessordnung: In Ausnahmefällen als Rechtsmittel gegen Endurteile der Landgerichte erster Instanz zugelassene Revision. Die Sprungrevision bringt das Verfahren unter Übergehung der Berufungsinstanz (Oberlandesgericht) unmittelbar an den Bundesgerichtshof. Sie ist nur statthaft, wenn gegen das Urteil des Oberlandesgerichts die Revision zulässig wäre und wenn der Gegner einwilligt und das Revisionsgericht die Sprungrevision zulässt (§ 566 ZPO).

    2. Strafprozess: Ein Urteil, gegen das die Berufung zulässig ist, kann statt mit der Berufung sogleich mit der Revision angefochten werden (§ 335 StPO). Das ist möglich bei Urteilen des Strafrichters und des Schöffengerichts (§ 312 StPO).

    3. Verwaltungsgerichtsordnung: Revision gegen das Urteil eines Verwaltungsgerichts an das Bundesverwaltungsgericht unter Übergehung der Berufung (§ 134 VwGO). Statthaft bei Einverständnis des Gegners und Zulassung durch das Verwaltungsgericht. Zulassung nur bei grundsätzlicher Bedeutung der Rechtssache oder Abweichen des Urteils von einer Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts, des Gemeinsamen Senats der obersten Gerichtshöfe des Bundes und des Bundesverfassungsgerichts.

    4. Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit: Gegner muss schriftlich zustimmen und Gericht muss Sprungrevision zugelassen haben (§§ 76 ArbGG, 161 SGG).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Sprungrevision Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sprungrevision-46600 node46600 Sprungrevision node49455 Verwaltungsgericht node46600->node49455 node42281 Rechtsmittel node46600->node42281 node27405 Berufung node46600->node27405 node45729 Revision node46600->node45729 node35439 Grundurteil node35439->node27405 node48489 Versetzung node31112 Arbeitsgericht node48489->node31112 node31184 Betriebswahlvorstand node31184->node31112 node31206 Arbeitsgerichtsbarkeit node31206->node46600 node31112->node46600 node31112->node31206 node48123 Verwaltungsgerichtshof (VGH) node42865 Oberverwaltungsgericht (OVG) node50888 Verwaltungsgerichtsbarkeit node50888->node46600 node26926 Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) node26926->node46600 node26926->node48123 node26926->node42865 node26926->node50888 node26926->node45729 node49455->node27405 node47651 Versäumnisurteil node42281->node45729 node46707 Rechtsbehelfe node42281->node46707 node27405->node47651 node42296 Oberlandesgericht (OLG) node42296->node45729 node46247 Revisor node46247->node45729 node43271 Prüfung node45729->node43271 node47338 Suspensiveffekt node47338->node42281 node48975 Vollstreckungsgegenklage node48975->node42281 node27400 Amtsgericht node27400->node42281 node27400->node27405 node47708 Tariffähigkeit node47708->node31112
      Mindmap Sprungrevision Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sprungrevision-46600 node46600 Sprungrevision node42281 Rechtsmittel node46600->node42281 node45729 Revision node46600->node45729 node27405 Berufung node46600->node27405 node26926 Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) node26926->node46600 node31112 Arbeitsgericht node31112->node46600

      News SpringerProfessional.de

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      • Mittelstand tut sich mit Kreditfinanzierung schwer

        Fast 15 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben laut einer aktuellen Studie keine ausreichenden Mittel zur Finanzierung nötiger betrieblicher Investitionen. Ähnlich sieht das Bild in Großbritannien und noch schlechter in Frankreich aus.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Joachim Becker
      Humboldt-Universität zu Berlin
      Richter am Sozialgericht, Wiesbaden
      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager
      RA Dr. Joachim Wichert
      aclanz – Partnerschaft von Rechtsanwälten
      Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten
      Dr. Eggert Winter
      Hessische Staatskanzlei
      Leitender Ministerialrat

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat mit zwei Urteilen den Weg zu Diesel-Fahrverboten frei gemacht. Allerdings sei dabei vor allem auch die Verhältnismäßigkeit zu beachten.
      Verbesserungen geplant, Verbote nicht abgewendet: Nach dem sogenannten Diesel-Gipfel bleiben immer noch Fragen offen. Auf drei Themenfeldern – Politik, Recht und Technik – wurde diese Woche argumentiert. 
      Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig von Ende Februar 2018 erlaubt Diesel- Fahrverbote. Damit hat sich die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Luftverschmutzung in Städten gerichtet. Die Durchsetzung eines Fahrverbots ist mit …

      Sachgebiete