Direkt zum Inhalt

Sprungrevision

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Zivilprozessordnung: In Ausnahmefällen als Rechtsmittel gegen Endurteile der Landgerichte erster Instanz zugelassene Revision. Die Sprungrevision bringt das Verfahren unter Übergehung der Berufungsinstanz (Oberlandesgericht) unmittelbar an den Bundesgerichtshof. Sie ist nur statthaft, wenn gegen das Urteil des Oberlandesgerichts die Revision zulässig wäre und wenn der Gegner einwilligt und das Revisionsgericht die Sprungrevision zulässt (§ 566 ZPO).

    2. Strafprozess: Ein Urteil, gegen das die Berufung zulässig ist, kann statt mit der Berufung sogleich mit der Revision angefochten werden (§ 335 StPO). Das ist möglich bei Urteilen des Strafrichters und des Schöffengerichts (§ 312 StPO).

    3. Verwaltungsgerichtsordnung: Revision gegen das Urteil eines Verwaltungsgerichts an das Bundesverwaltungsgericht unter Übergehung der Berufung (§ 134 VwGO). Statthaft bei Einverständnis des Gegners und Zulassung durch das Verwaltungsgericht. Zulassung nur bei grundsätzlicher Bedeutung der Rechtssache oder Abweichen des Urteils von einer Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts, des Gemeinsamen Senats der obersten Gerichtshöfe des Bundes und des Bundesverfassungsgerichts.

    4. Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit: Gegner muss schriftlich zustimmen und Gericht muss Sprungrevision zugelassen haben (§§ 76 ArbGG, 161 SGG).

    Mindmap Sprungrevision Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sprungrevision-46600 node46600 Sprungrevision node27405 Berufung node46600->node27405 node42281 Rechtsmittel node46600->node42281 node47338 Suspensiveffekt node47338->node42281 node31206 Arbeitsgerichtsbarkeit node27405->node31206 node26954 Anwaltszwang node31617 Aufsichtsrat node40720 Landgericht node31617->node40720 node29826 Dienstvertrag node29826->node40720 node40720->node46600 node40720->node26954 node45842 ordentliche Gerichtsbarkeit node40720->node45842 node46902 Rechtsmittelbelehrung node46902->node42281 node42281->node31206 node45729 Revision node42281->node45729 node31206->node46600 node31206->node45729 node28071 Arbeitsrecht node31206->node28071 node48267 Tarifvertrag node31206->node48267 node48476 Zivilprozess node48476->node27405 node48476->node45729 node53401 Audit Trail node53401->node45729 node37632 interne Revision node45729->node46600 node45729->node27405 node45729->node37632 node45842->node31206 node44223 Stiftung node44223->node27405
    Mindmap Sprungrevision Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sprungrevision-46600 node46600 Sprungrevision node45729 Revision node46600->node45729 node42281 Rechtsmittel node46600->node42281 node27405 Berufung node46600->node27405 node31206 Arbeitsgerichtsbarkeit node31206->node46600 node40720 Landgericht node40720->node46600

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete