Direkt zum Inhalt

Sterbegeld

Definition

I. Sozialversicherung: Versicherungsleistung im Todesfall zur Deckung der mit der Beisetzung etc. entstehenden Aufwendungen. II. Lohnsteuerrecht: An Angehörige von verstorbenen Arbeitnehmern gezahlte Gelder oder Weiterzahlung von Gehalt oder Lohn im Sterbemonat.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Sozialversicherung
    2. Lohnsteuerrecht

    Sozialversicherung

    Versicherungsleistung im Todesfall zur Deckung der mit der Beisetzung etc. entstehenden Aufwendungen.

    1. Gesetzliche Unfallversicherung (§ 64 SGB VII): Sterbegeld wird gezahlt, wenn der Versicherte infolge eines Versicherungsfalls oder eines gleichbestehenden Sachverhaltes verstorben oder verschollen ist; es beträgt ein Siebtel der im Zeitpunkt des Todes geltenden Bezugsgröße (§ 18 SGB IV). Außerdem hat der Unfallversicherungsträger stets die Kosten für die Überführung des Verstorbenen an den Ort der Bestattung zu bezahlen, bei ausländischen Gastarbeitern auch in den Heimatort.

    2. Kriegsopferversorgung: Sterbegeld als Leistung an die Angehörigen eines verstorbenen Beschädigten (neben dem Bestattungsgeld) in Höhe des Dreifachen der ihm für den Sterbemonat zustehenden Versorgungsbezüge. Sterbegeld wird neben den Hinterbliebenenrenten gewährt (§ 37 BVG).

    Lohnsteuerrecht

    1. Begriff: An Angehörige von verstorbenen Arbeitnehmern gezahlte Gelder oder Weiterzahlung von Gehalt oder Lohn im Sterbemonat.

    2. Steuerliche Behandlung: Diese Bezüge gelten als Arbeitslohn der Empfänger und sind entsprechend deren Lohnsteuerkarte steuerpflichtig. Werden die Bezüge eines Gnadenvierteljahrs in einer Summe ausgezahlt, beträgt der Lohnzahlungszeitraum auch ein Vierteljahr.

    Mindmap Sterbegeld Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sterbegeld-46389 node46389 Sterbegeld node41267 Lohnsteuerkarte node46389->node41267 node27500 Arbeitslohn node46389->node27500 node34074 Hinterbliebenenrenten node46389->node34074 node39034 Lohnzahlungszeitraum node46389->node39034 node42819 Rentenversicherung node32642 Heilbehandlung node46179 schwerbehinderte Menschen node37172 Kriegsopfer node37172->node46389 node37172->node32642 node37172->node46179 node37172->node34074 node29281 Arbeitspapiere node29281->node41267 node47963 Werbungskosten node47963->node41267 node29864 Arbeitgeber node29864->node41267 node28480 Arbeitsunfall node35874 Grundrente node31379 Arbeitsentgelt node27500->node31379 node45161 Rente node45161->node34074 node34074->node42819 node34074->node28480 node34074->node35874 node40101 Lohnsteuertabelle node37844 Lohnsteuer node39034->node27500 node39034->node40101 node39034->node37844 node39034->node31379 node32311 Gratifikation node32311->node27500 node29883 Arbeitnehmer node29883->node41267 node29883->node27500 node36904 geldwerter Vorteil node36904->node27500
    Mindmap Sterbegeld Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sterbegeld-46389 node46389 Sterbegeld node27500 Arbeitslohn node46389->node27500 node39034 Lohnzahlungszeitraum node46389->node39034 node34074 Hinterbliebenenrenten node46389->node34074 node41267 Lohnsteuerkarte node46389->node41267 node37172 Kriegsopfer node37172->node46389

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete