Direkt zum Inhalt

Steuervergünstigungen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    steuerliche Vorteile, die aus wirtschaftspolitischen, sozialen oder sonstigen Gemeinwohlgründen gewährt werden und daher nicht im Leistungsfähigkeitsprinzip wurzeln, sondern vorrangig der Verwirklichung wirtschafts- und sozialpolitischer Lenkungsziele dienen; auch die aus Gründen der Gemeinnützigkeit gewährten Steuervorteile (steuerbegünstigte Zwecke, §§ 51 ff. AO).

    Arten:
    (1) Abschreibungsvergünstigungen,
    (2) steuerfreie Rücklagen,
    (3) Investitionszulagen und -zuschüsse,
    (4) Steuerabzugsbeträge,
    (5) Aufschub der Gewinnrealisierung oder der Besteuerung von Gewinnen.

    Steuervergünstigungen ergeben sich aus Vorschriften der einzelnen Steuergesetze (z.B. steuerfreie Rücklage nach § 6b III EStG), aber auch aufgrund bes. Gesetze (z.B. Fördergebietsgesetz, Investitionszulagengesetz). Steuervergünstigungen müssen mit dem Europarecht vereinbar sein, sie können insbesondere gegen das Verbot der Diskriminierung von Ausländern gegenüber Inländer oder gegen das EG-rechtliche Beihilfeverbot verstoßen.

    Anders: Steuerbefreiungen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Steuervergünstigungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/steuerverguenstigungen-46270 node46270 Steuervergünstigungen node43921 Steuerbefreiungen node46270->node43921 node40634 Leistungsfähigkeitsprinzip node46270->node40634 node46733 steuerbegünstigte Zwecke node46270->node46733 node50916 Vermögensteuer node29591 Ausfallbürgschaft node36456 Finanzhilfe node48419 Subvention node27761 Binnenprotektion node27761->node46270 node27761->node29591 node27761->node36456 node27761->node48419 node31529 ausländisches Vermögen node31529->node43921 node45601 Steuerpflicht node43921->node45601 node43921->node46733 node40741 Körperschaftsteuer node30346 Besteuerungsprinzipien node40634->node30346 node35982 gemeinnützige Zwecke node46733->node50916 node46733->node40741 node46733->node35982 node46525 Steuerrechtfertigungslehre node46525->node40634 node47070 Zweitwohnungsteuer node47070->node40634 node36325 finanzpolitische Distributionsfunktion node36325->node40634 node36565 indirekte Subvention node36565->node46270
      Mindmap Steuervergünstigungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/steuerverguenstigungen-46270 node46270 Steuervergünstigungen node40634 Leistungsfähigkeitsprinzip node46270->node40634 node46733 steuerbegünstigte Zwecke node46270->node46733 node43921 Steuerbefreiungen node46270->node43921 node27761 Binnenprotektion node27761->node46270 node36565 indirekte Subvention node36565->node46270

      News SpringerProfessional.de

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Norbert Dautzenberg
      Jade Hochschule
      Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth/,
      Standort Wilhelmshaven
      Verwalter einer Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der Gesetzentwurf zur Unternehmensteuerreform befi ndet sich zur Zeit in der parlamentarischen Beratung. Weit verbreitet ist die Auffassung, dass Personenunternehmen steuerlich benachteiligt sind und dass die im Unternehmensteuerrefo
      Das Bundeskabinett hat die Verlängerung der Steuererleichterung für Erdgas bis zum Jahr 2026 beschlossen. Die Begünstigung von Flüssiggas läuft dagegen aus.

      Sachgebiete