Direkt zum Inhalt

technologisch verbundene Produktion

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Kuppelproduktion; Elementartyp der Produktion (Produktionstypen), der sich aus dem Merkmal des Grades der Verbundenheit der Produkte bei der Produktion ergibt. Bei technisch verbundener Produktion entstehen simultan mehrere gleichartige oder verschiedenartige Güter (Kuppelprodukte).

    Je nachdem, ob das Mengenverhältnis der Kuppelprodukte bei einem bestimmten Leistungsverhältnis eines Prozesses veränderlich ist oder nicht, wird unterschieden:
    (1) Starre Kuppelproduktion;
    (2) elastische Kuppelproduktion. Bei der starren Kuppelproduktion treten bes. Planungsprobleme auf, wenn die Absatzmöglichkeiten der Unternehmung für die Kuppelprodukte in Relation zu den realisierbaren Prozessniveaus nicht harmonisieren. Sofern über absatzpolitische Maßnahmen oder eine Veredelung durch Weiterverarbeitung kein Ausgleich geschaffen werden kann, entsteht bei einzelnen Kuppelprodukten entweder eine Überschussproduktion oder bei anderen sind bestehende Absatzchancen nicht voll nutzbar.

    Beispiel: Gewinnung von Ölderivaten in einer Raffinerie.

    Vgl. auch technologisch unverbundene Produktion.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com