Direkt zum Inhalt

Transfers

(weitergeleitet von Transferzahlungen)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Übertragungen, Transferausgaben, Transferzahlungen; tatsächliche und bestimmte unterstellte Zahlungen bzw. Einnahmen der Sektoren (Sektoren der Volkswirtschaft), die ohne spezielle Gegenleistung an andere Sektoren geleistet oder von diesen empfangen werden. Soweit Transfers Zahlungen der öffentlichen Hand an private Haushalte darstellen, erhöhen sie deren verfügbares Einkommen. In der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung wird zwischen laufenden Transfers und Vermögenstransfers unterschieden (Zahlungsbilanz).

    Vgl. auch internationale Transfers.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Transfers Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/transfers-50442 node50442 Transfers node38962 internationale Transfers node50442->node38962 node49553 Zahlungsbilanz node50442->node49553 node47786 Vermögenstransfers node50442->node47786 node45279 Sektoren der Volkswirtschaft node50442->node45279 node51134 verfügbares Einkommen node50442->node51134 node51106 Subventionsbericht node51106->node47786 node46978 Übertragung node46978->node38962 node28662 Dienstleistungen node38962->node28662 node38962->node49553 node43852 Smith node43852->node49553 node48087 Unternehmen node27867 Bruttoinlandsprodukt (BIP) node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node47916->node49553 node49553->node48087 node49553->node27867 node47793 übrige Welt node45279->node47793 node44065 private Organisationen ohne ... node45279->node44065 node34952 finanzielle Kapitalgesellschaften node45279->node34952 node41358 nicht finanzielle Kapitalgesellschaften node45279->node41358 node38812 Konsum node47893 Unternehmens- und Vermögenseinkommen node27686 Arbeitnehmerentgelt node51134->node38812 node51134->node47893 node51134->node27686 node47556 Transfer node47556->node38962
      Mindmap Transfers Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/transfers-50442 node50442 Transfers node45279 Sektoren der Volkswirtschaft node50442->node45279 node51134 verfügbares Einkommen node50442->node51134 node47786 Vermögenstransfers node50442->node47786 node49553 Zahlungsbilanz node50442->node49553 node38962 internationale Transfers node50442->node38962

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Robert K. Frhr. von Weizsäcker
      Technische Universität München, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre
      Ordinarius/Lehrstuhlinhaber
      Michael Horvath
      Technische Universität München, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter
      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Multiple quantum (MQ) NMR coherence spectra, which can be obtained experimentally in MQ NMR, can be transferred from the sender to the remote receiver without mixing the MQ coherences of different orders and distortions. The only effect of such …
      For the confirmation of the claimed design properties of a reactor plant with a heavy liquid-metal coolant, computational and theoretical studies should be performed in order to justify its safety. As one of the basic scenarios of an accident, the …
      Tm3+/Dy3+ co-doped oxyfluoride borate glasses with composition of 25CaF2–25ZnO–6P2O5–44B2O3 (mol%) for white light-emitting diodes were synthesized by a conventional melting-quenching method. The glass structure, spectroscopic properties and decay …

      Sachgebiete