Direkt zum Inhalt

Wikipedia Version

Dieser Text basiert auf dem Artikel Twinning aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Wikipedia-Version zuletzt aktualisiert am 25.06.19.

Twinning

Als Twinning (engl. twinning: Verkuppelung (Stahlbau), hier auch: Verankerung, Verbindung) bezeichnet man ein Instrument zur Vorbereitung des Beitritts eines Landes zur Europäischen Union. Bei einem solchen Heranführungsinstrument arbeitet der Beitrittskandidat mit Experten aus den Mitgliedsländern zusammen an konkreten Projekten zur Umsetzung des Gemeinschaftlichen Besitzstandes, insbesondere auf den Gebieten Landwirtschaft, Umwelt, Justiz und Inneres, Finanzen, Binnenmarkt, regionale Entwicklung, Arbeit und Soziales sowie Gesundheit und Verkehr. Die Projektdauer liegt zwischen sechs und acht Monaten (Kurzzeit-Twinning, „Twinning Light“) und 24 Monaten (Langzeit- oder normales Twinning).

Im Falle der 2004 beigetretenen Länder wird das Twinning als Übergangsmaßnahme noch bis Ende 2006 fortgeführt. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf den zum 1. Januar 2007 beigetretenen Ländern Bulgarien und Rumänien sowie auf dem Kandidatenland Türkei.

Twinning ist nicht zu verwechseln mit „Town twinning“ (Städtepartnerschaft).

Weblinks

zuletzt besuchte Definitionen...

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com