Direkt zum Inhalt

Underwriter

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Börsenwesen
    2. Versicherungswesen

    Börsenwesen

    Finanzinstitute, Makler etc., die sich beim Börsengang (IPO) einer AG oder auch bei der Auflegung von Schuldverschreibungen (Industrieobligationen) verpflichten, einen bestimmten Teil der Emission selbst zu übernehmen, falls die volle Unterbringung durch Zeichnung des Publikums nicht gelingt, vgl. auch Emissionsgeschäft. Underwriter müssen nicht identisch sein mit der Selling Group, die den Verkauf der Papiere übernimmt, sind aber häufig auch darin Mitglieder. Bei großen internationalen Emissionen, z.B. am Euromarkt, agieren unter einem Konsortialführer Underwriting Groups (Übernahmekonsortien) mit z.T. mehr als 100 Mitgliedern. Jeder Underwriter übernimmt die Platzierungsgarantie für eine im Konsortialvertrag (Underwriting Agreement) festgelegte Quote.

    Versicherungswesen

    zur Zeichnung von Risiken, d.h. zur verbindlichen Zusage von Versicherungsschutz Bevollmächtigter eines Versicherers. Die Vollmacht ist meist auf einzelne Versicherungszweige oder Versicherungsarten beschränkt.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com