Direkt zum Inhalt

Warschauer Abkommen

(weitergeleitet von Abkommen von Guadalajara)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Beförderungsvertrag; das Warschauer Abkommen (Fassungen 1929 - Den Haag 1955) betrifft als internationales Übereinkommen, das in den verschiedenen Fassungen von 1929/1955 von fast 150 Staaten ratifiziert worden ist, betrifft u.a. die Haftung bei internationalen Luftbeförderungen, v.a. die Verantwortlichkeit des Luftfrachtführers im Fall der Tötung, Körperverletzung und Verlust/Beschädigung von Fluggepäck bei Flugunfällen. Die ursprünglichen Haftungshöchstsummen (1929: umgerechnet 26.750 DM; 1955: 53.500 DM - jeweils für den Fall der Tötung; Körperverletzung - DM 53,50 DM pro kg verlorenes/beschädigtes Reisegepäck) waren Gegenstand der Kritik (im übrigen kein Eingreifen der Obergrenzen bei „besonderer Leichtfertigkeit“ ~ „grobe Fahrlässigkeit“ des Luftfrachtführers und seiner Leute - Ausschluss der Haftung bei höherer Gewalt). Zahlreiche Reformversuche scheiterten in den vergangenen Jahrzehnten. Am 4.11.2003 ist das Montrealer Übereinkommen (MontÜbk) von 1999 mit einem neuen Haftungsregime für internationale Lufttransporte in Kraft getreten, dessen Regelungen freilich weitgehend bereits zuvor in der Verordnung (EU) Nr. 2027/97 sowie im IATA Intercarrier Agreement anzutreffen waren.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Warschauer Abkommen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/warschauer-abkommen-49215 node49215 Warschauer Abkommen node31251 Beförderungsvertrag node49215->node31251 node39523 Luftverkehrsgesetz (LuftVG) node31251->node39523 node41788 Montrealer Übereinkommen (MontÜbk) node31251->node41788 node27386 Binnenschifffahrtsgesetz (BinSchG) node31251->node27386 node39523->node49215 node41788->node49215 node27773 Abkommen von Guadalajara node27773->node49215 node27773->node41788 node35006 Frachtbrief node35006->node49215 node33254 Eisenbahnfrachtbrief (CIM) node35006->node33254 node34639 Frachtvertrag node35006->node34639 node32459 Frachtführer node35006->node32459 node37219 Luftfrachtbrief node35006->node37219 node28322 Charterverkehr node28322->node39523 node40736 Linienflugverkehr node40736->node39523
      Mindmap Warschauer Abkommen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/warschauer-abkommen-49215 node49215 Warschauer Abkommen node31251 Beförderungsvertrag node49215->node31251 node41788 Montrealer Übereinkommen (MontÜbk) node49215->node41788 node27773 Abkommen von Guadalajara node27773->node49215 node35006 Frachtbrief node35006->node49215 node39523 Luftverkehrsgesetz (LuftVG) node39523->node49215

      News SpringerProfessional.de

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Harald Bartl
      seit 2008 Seniorprofessor

      Zeitschriften

      Schmid, R./Müller-Rostin, W. : In-Kraft-treten des Montrealer Übereinkommens von 1999: Neues Haftungsregime für internationale Lufttransporte
      Frankfurt, NJW 2003, 3516

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      „Warum gabst du mir zu sehen, Was ich doch nicht wenden kann?“, klagt Kassandra in Schillers Ballade aus dem Jahr 1802 über ihre Weissagungsfähigkeiten. Analysten und Wissenschaftler finden sich regelmäßig in der Rolle des Kassandrarufers wieder …
      „Die Freiheit der Mittler ist zwar groß, aber doppelt begrenzt – zum einen durch ihren außenpolitischen Auftrag, zum anderen durch ihre überwiegende Finanzierung aus dem Bundeshaushalt. Für beides ist das Auswärtige Amt verantwortlich. Es ist …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete