Direkt zum Inhalt

Zitierfähige Version

Unter dieser URL finden Sie dauerhaft die unten aufgeführte Version Ihrer Definition:
Revision von SCHUFA-Basisscore vom 27.07.2012 - 11:38

SCHUFA-Basisscore

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Ergänzend zur konventionellen SCHUFA-Auskunft erstellt die Schufa auch einen SCHUFA-Basiscore. Der Basisscore gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit der ein Kunde einen Kredit termingerecht zurückzahlen bzw. seine Rechnungen vertragsgemäß begleichen wird. Der Basisscore fließt auch in die Entscheidungen über die Zinshöhe und die Länge eines Kredits ein. Nach den bisherigen Erfahrungen sorgen oftmals folgende Fakten für unkorrekte Einstufungen:

    • fehlende Daten über Konten, Kreditkarten, Handyverträge,
    • veraltete Fakten,
    • falsche Informationen.

    Die Prognose wird anhand moderner mathematisch-statistischer Verfahren erstellt und basiert auf den zur Person des Kreditantragstellers bei der SCHUFA gespeicherten Daten, eine regelmäßige Kontrolle ist daher angeraten. Der Basisscore wird alle drei Monate aktualisiert. Der durchschnittliche Basisscore liegt lauft Schufa bei 91 Prozent. Verbraucher werden mit einem deutlich erhöhten bis hohen Risiko bewertet, wenn der Scorewert darunter liegt.

    Vgl. auch Selbstdiagnose vor dem Kreditgespräch, SCHUFA.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com