Direkt zum Inhalt

Zitierfähige Version

Unter dieser URL finden Sie dauerhaft die unten aufgeführte Version Ihrer Definition:
Revision von Varianten vom 19.02.2018 - 14:37

Varianten

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Teile, v.a. Endprodukte, die sich zwar in untergeordneten Merkmalen, aber nicht oder nur wenig in ihrer Grundstruktur unterscheiden. Aufgrund der Kombinationsvielfalt der Unterscheidungsmerkmale können extrem viele Varianten eines Teils existieren.

    2. Beispiel (Unterscheidungsmerkmale bei einem bestimmten Pkw-Typ): Farbe, Polsterung, Motorleistung, Art der Verglasung, Schiebedach, Anzahl der Außenspiegel, der Gänge, der Haltegriffe u.a.

    3. Anwendung: In der Produktionsplanung und -steuerung werden die Erzeugnisstrukturen aller möglichen Varianten eines Teils zur Beschränkung der Datenbestände und Vermeidung von Datenredundanz i.d.R. nicht einzeln geführt, sondern zusammengefasst in Variantenstücklisten (Stückliste) dargestellt.

    4. Grundformen:
    (1) Mengenvarianten;
    (2) Strukturvarianten.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com