Direkt zum Inhalt

Verschlüsselung

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Anwendung kryptographischer Verfahren zur Gewährleistung der Vertraulichkeit und der Integrität der Daten und i.w.S. der Authentifizierung des Absenders von Daten, damit kein Unberechtigter die Daten einsehen oder manipulieren kann.

    Vgl. auch digitale Signatur, Kryptographie.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Autoren der Definition

      Jochen Metzger
      Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
      Bundesbankdirektor, Leiter des Zentralbereichs Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Verschlüsselung ist seit dem Altertum ein probates Mittel, bei der Nachrichtenübertragung sicherzustellen, dass keine unberechtigten Dritten eine Nachricht mitlesen. Das ist in Zeiten von E-Mail und Internet nicht anders. Wer denkt, dass es nicht …
      Chiffriersysteme, die mit einer Falltürfunktion arbeiten und daher öffentlich bekannte Schlüssel besitzen, sind sehr rechenintensiv. Ein Beispiel ist das in Abschnitt 2.3 vorgestellte System, in dem Multiplikationen und weitaus mehr Rechenleistung …
      Der klassische Gegenstand der Kryptographie sind Verschlüsselungsverfahren. Solche Verfahren braucht man, wenn man Nachrichten oder gespeicherte Daten geheimhalten will. In diesem Kapitel führen wir Grundbegriffe ein, die die Beschreibung von …