Direkt zum Inhalt

Pacioli

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Fra Luca, 1445– 1514, ital. Franziskanermönch und Professor der Theologie und Mathematik. Pacioli schrieb eines der bedeutendsten mathematischen Werke der Renaissance: „Summa de Arithmetica, Geometria, Propotioni et Propotionalita“ (1494). Der neunte Hauptteil des Werkes beschäftigt sich mit dem Handel, den Pacioli als Hauslehrer bei einem venezianischen Kaufmann kennen gelernt hatte. Der elfte Traktat dieses Teiles enthält die erste systematische Darstellung der doppelten Buchhaltung, die die gesamte nachfolgende Buchhaltungsliteratur Italiens und Mitteleuropas stärkstens beeinflusst hat. Eine dt. Übersetzung (von B. Penndorf) des elften Traktats erschien 1933 mit umfassender historischer Einleitung. Der vierte Traktat behandelt den Wechsel und den Wechselverkehr.

    Mindmap Pacioli Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/pacioli-45246 node45246 Pacioli node29219 Betriebswirtschaftslehre (BWL) node29219->node45246 node54080 Wirtschaft node54080->node29219 node51990 internes Rechnungswesen node51990->node29219 node51985 Externes Rechnungswesen node51985->node29219 node51971 Organisation node51971->node29219
    Mindmap Pacioli Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/pacioli-45246 node45246 Pacioli node29219 Betriebswirtschaftslehre (BWL) node29219->node45246

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete

    Interne Verweise