Direkt zum Inhalt

Wassernutzungsrechte

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    die in einem förmlichen Verfahren erteilte Erlaubnis, stehende oder fließende Gewässer oder Grundwasser durch Wasserkraftnutzung (z.B. Ausnutzung von Gefälle durch Wasserkraftmaschinen), durch Wasserversorgung (z.B. Entnahme von Trink- oder Nutzwasser) oder durch sonstige Wassernutzung (z.B. Einleitung gebrauchten Wassers) zu nutzen.

    Vgl. auch Wasserhaushaltsgesetz (Wasserrecht).

    Das Wassernutzungsrecht ist nach Bürgerlichem Recht als subjektiv-dingliches Recht Bestandteil des Grundstücks.

    Steuerrechtliche Behandlung: Immaterielle Wirtschaftsgüter.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Autoren der Definition

      Dr. Gerhard Übersohn
      Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
      Justiziar
      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin
      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Technologie und Gestaltungswille haben in der Erschließung des US-amerikanischen Westens dabei geholfen, naturräumliche Grenzen des Wirtschaftsbooms und der Stadtentwicklung stets neu zu überwinden. Wohl keine andere Stadt der USA bezeugt dies …
      Der Klimawandel kann nicht vollständig vermieden werden. Deshalb ist eine Anpassung an die Folgen erforderlich. Im Unterschied zum Klimaschutz haben Unternehmen, Haushalte und andere Ressourceneigentümer grundsätzlich ein eigennutzgeleitetes Interess…
      Sohlrampen als Sohlenbauwerke waren und sind ein notwendiges Mittel zur Bekämpfung von negativen Auswirkungen historischer Flusslaufverkürzungen und der daraus resultierenden Sohleintiefung und dienen zur Stabilisierung der Flusssohle. Durch diese …