Direkt zum Inhalt

Wassernutzungsrechte

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    die in einem förmlichen Verfahren erteilte Erlaubnis, stehende oder fließende Gewässer oder Grundwasser durch Wasserkraftnutzung (z.B. Ausnutzung von Gefälle durch Wasserkraftmaschinen), durch Wasserversorgung (z.B. Entnahme von Trink- oder Nutzwasser) oder durch sonstige Wassernutzung (z.B. Einleitung gebrauchten Wassers) zu nutzen.

    Vgl. auch Wasserhaushaltsgesetz (Wasserrecht).

    Das Wassernutzungsrecht ist nach Bürgerlichem Recht als subjektiv-dingliches Recht Bestandteil des Grundstücks.

    Steuerrechtliche Behandlung: immaterielle Wirtschaftsgüter.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Wassernutzungsrechte"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Wassernutzungsrechte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wassernutzungsrechte-49306 node49306 Wassernutzungsrechte node34541 immaterielles Wirtschaftsgut node49306->node34541 node50820 Wasserrecht node49306->node50820 node36857 Firmenwert node34541->node36857 node28473 Anlagevermögen node34541->node28473 node29431 Anschaffungskosten node34541->node29431 node49278 Umlaufvermögen node34541->node49278 node32691 Gewässerschutz node32691->node50820 node48063 Wasserhaushaltsgesetz node48063->node50820
    Mindmap Wassernutzungsrechte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wassernutzungsrechte-49306 node49306 Wassernutzungsrechte node34541 immaterielles Wirtschaftsgut node49306->node34541 node50820 Wasserrecht node49306->node50820

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete