Direkt zum Inhalt

Gewerbebetrieb

Definition

Steuerlich eine selbstständige nachhaltige Betätigung, die mit Gewinnerzielungsabsicht unternommen wird und sich als Beteiligung am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr darstellt, wenn die Betätigung weder als Ausübung von Land- und Forstwirtschaft noch als Ausübung eines freien Berufes, noch als andere selbstständige Arbeit im Sinn des Einkommensteuerrechts anzusehen ist und den Rahmen einer privaten Vermögensverwaltung überschreitet.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Bürgerliches Recht
    2. Einkommensteuerrecht
    3. Gewerbesteuerrecht

    Bürgerliches Recht

    Ein eingerichteter und in Tätigkeit befindlicher Betrieb, der die Voraussetzungen eines Gewerbes erfüllt, ist gemäß § 823 I BGB (unerlaubte Handlung) als „sonstiges Recht” gegen rechtswidrige Eingriffe geschützt.

    Einkommensteuerrecht

    Eine selbstständige nachhaltige Betätigung, die mit Gewinnerzielungsabsicht unternommen wird und sich als Beteiligung am allg. wirtschaftlichen Verkehr darstellt, wenn die Betätigung weder als Ausübung von Land- und Forstwirtschaft noch als Ausübung eines freien Berufes, noch als andere selbstständige Arbeit im Sinn des Einkommensteuerrechts anzusehen ist und den Rahmen einer privaten Vermögensverwaltung überschreitet. Als Gewerbebetrieb gilt stets die mit Einkünfteerzielungsabsicht unternommene gewerbliche Tätigkeit einer OHG, KG, anderen Personengesellschaft sowie einer gewerblich geprägten Personengesellschaft. Kein Gewerbebetrieb (weil nicht mit Gewinnerzielungsabsicht unternommen) ist eine Betätigung, die nur eine Minderung der Steuern vom Einkommen verursachen soll (Verlustzuweisungsgesellschaft).

    Gewerbesteuerrecht

    Gewerbebetrieb im Sinn des EStG ist Gegenstand der Gewerbesteuer, wenn er im Inland als stehendes Gewerbe oder Reisegewerbe ausgeübt wird (§§ 2 I, 35a GewStG).

    Nach verschiedenen Merkmalen sind vier Arten von Gewerbebetrieb zu unterscheiden:
    (1) Gewerbebetrieb kraft gewerblicher Tätigkeit (§ 2 I GewStG; Einzelgewerbetreibende);
    (2) bei Personengesellschaften: Gewerbebetrieb kraft Rechtsform, sofern die Tätigkeit gewerblicher Natur ist oder gemäß § 15 III Nr. 2 EStG als gewerblich geprägt gilt;
    (3) bei Kapitalgesellschaften und diesen gleichgestellten juristischen Personen: Gewerbebetrieb kraft Rechtsform (§ 2 II GewStG);
    (4) bei sonstigen juristischen Personen des Privatrechts und bei Vereinen: Gewerbebetrieb kraft wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs (§ 2 III GewStG; wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb).

    Vgl. auch mehrere Betriebe.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Gewerbebetrieb Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gewerbebetrieb-36584 node36584 Gewerbebetrieb node40371 Land- und Forstwirtschaft node36584->node40371 node30819 Betrieb node54202 Digital-Supply-Chain-Management node41203 Nachhaltigkeit node54202->node41203 node52295 Bundesarbeitskreis Umweltbewusstes Management ... node52295->node41203 node49340 Unternehmer node41203->node36584 node41203->node49340 node40938 Mitunternehmer node37465 Nießbrauch node47545 Veräußerung node37465->node47545 node29906 Abstraktionsprinzip node47545->node36584 node47545->node40938 node47545->node29906 node34434 Gewinnmaximierung node48087 Unternehmen node47658 Unternehmung node48087->node47658 node33833 Einkünfte node40371->node33833 node41250 Landwirtschaftsstatistik node40371->node41250 node34646 Forstwirtschaft node40371->node34646 node41331 Landwirtschaft node40371->node41331 node47658->node36584 node47658->node30819 node47658->node47545 node47658->node34434 node48793 Unternehmungsaufspaltung node31487 Betriebsaufspaltung node48793->node31487 node50455 Unternehmensaufspaltung node50455->node31487 node29404 Ausgründung node29404->node31487 node27586 Betriebsspaltung node27586->node31487 node31487->node36584 node53729 Erneuerbare Energien node53729->node41203
      Mindmap Gewerbebetrieb Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gewerbebetrieb-36584 node36584 Gewerbebetrieb node40371 Land- und Forstwirtschaft node36584->node40371 node31487 Betriebsaufspaltung node31487->node36584 node47658 Unternehmung node47658->node36584 node47545 Veräußerung node47545->node36584 node41203 Nachhaltigkeit node41203->node36584

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Empirische Studien, welche sich mit der Erzielung negativer Einkünfte in der Einkommensteuer auseinandersetzen, haben zwei „Verlusteinkunftsarten“ identifiziert – die Einkünfte aus Gewerbebetrieb sowie die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung …
      Lage in 8458 Sulzbach-Rosenberg am Ortsende an der Durchgangsstraße von Rosenberg in Richtung Sulzbach. Umgebung Mischbebauung, u. a. CC-Markt, Möbelmarkt. Autobahnkreuz in geringer Entfernung, Bahnstation; Bushaltestelle in ca. 150 m.

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete