Direkt zum Inhalt

Kapitalgesellschaften

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Begriff
    2. Arten

    Begriff

    Eine Gruppe der Handelsgesellschaften. Im Gegensatz zu Personengesellschaften steht die kapitalmäßige Beteiligung der Gesellschafter im Vordergrund, nicht deren "Persönlichkeit". Eine Beteiligung ohne Kapitaleinlage ist nicht möglich, eine persönliche Mitarbeit der Gesellschafter nicht erforderlich. Das Zurücktreten persönlicher Gesichtspunkte wird begünstigt durch die der Kapitalgesellschaft eigene Rechtsform der juristischen Person. Die Anteile der Gesellschafter der Kapitalgesellschaft sind regelmäßig übertragbar, ohne dass hierdurch der Bestand der Kapitalgesellschaft beeinflusst wird. Die Willensbildung (Beschlussfassung) erfolgt i.d.R. nach dem Verhältnis der Kapitalbeteiligung. Das persönliche Vermögen der Gesellschafter haftet nicht für die Schulden der Gesellschaft.

    Ausnahme: Komplementär der KGaA.

    Arten

    1. Handelsrecht: Im Sinn des Dritten Buches des HGB (2. Abschn.) gehören zu den Kapitalgesellschaften die Aktiengesellschaft (AG), die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) und die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH). Bei der AG ist ausschließlich die Kapitalbeteiligung maßgebend, die durch die z.T. große Zahl von Gesellschaftern (Aktionären) und die wertpapiermäßige Verbriefung der Gesellschaftsrechte in Aktien (und damit leichte Übertragbarkeit) bes. in Erscheinung tritt. Demgegenüber lässt die GmbH gewisse personenrechtliche Züge (z.B. Erschwerung der Übertragbarkeit der Anteile, Geschäftsführer oft Gesellschafter) erkennen. Allerdings kann eine AG mit mehreren Großaktionären nach ihrer praktischen Ausgestaltung viel weniger kapitalistisch gestaltet sein als eine GmbH.

    Eine Mischform ist die Genossenschaft.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Kapitalgesellschaften Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kapitalgesellschaften-38991 node38991 Kapitalgesellschaften node33073 Handelsgesellschaft node38991->node33073 node34792 Gründung node41890 Jahresabschluss node39074 Kassenmanko node35818 Fehlbetrag node35818->node38991 node35818->node41890 node35818->node39074 node34982 Eigenkapital node35818->node34982 node35982 gemeinnützige Zwecke node33699 eingetragener Verein (e.V.) node35232 Genossenschaft node35232->node38991 node34070 gemeinnützige Unternehmen node34070->node38991 node34070->node35982 node34070->node33699 node34070->node35232 node42345 Rechtsträger node49747 Unternehmensgegenstand node30819 Betrieb node30819->node38991 node47378 Teilbetrieb node30819->node47378 node39171 Kleinbetrieb node30819->node39171 node48087 Unternehmen node30819->node48087 node40905 Mantelgründung node40905->node38991 node40905->node34792 node40905->node42345 node40905->node49747 node42618 Scheingesellschafter node42618->node33073 node44504 Scheingesellschaft node44504->node33073 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node38991 node27889->node33073 node35022 Handelsgeschäfte node33073->node35022 node27828 Arbeitsplatz node27828->node30819
      Mindmap Kapitalgesellschaften Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kapitalgesellschaften-38991 node38991 Kapitalgesellschaften node33073 Handelsgesellschaft node38991->node33073 node30819 Betrieb node30819->node38991 node40905 Mantelgründung node40905->node38991 node34070 gemeinnützige Unternehmen node34070->node38991 node35818 Fehlbetrag node35818->node38991

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Kapitalgesellschaften (GmbH, AG, KGaA) sind steuerlich dann als Familiengesellschaften anzusehen, sofern sich die Aktien oder Geschäftsanteile ausschließlich oder doch überwiegend im Besitz einer Familie, d.h. von Personen befinden, die …
      Welche besonderen Gesichtspunkte gelten für die Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft?Welche Rechte und Pflichten haben insbesondere die Aktionäre?Was muß der Anleger in steuerlicher Hinsicht beachten?
      Das Steuerrecht beachtet strikt die zivilrechtliche Verselbständigung der Kapitalgesellschaft. Ein steuerrechtlicher Durchgriff auf das Gesellschaftsvermögen, also eine Zuordnung von Gesellschaftsvermögen zum Gesellschafter, findet nicht statt.

      Sachgebiete