Direkt zum Inhalt

Aktionär

Definition

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Ein Aktionär ist der Inhaber von Aktien einer Aktiengesellschaft (AG), Societas Europaea (SE) oder Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA).

    2. Legitimation: Bei Inhaberaktien legitimiert der bloße Besitz der Aktienurkunde den Inhaber als Aktionär; auf der Namensaktie war der Aktionär früher namentlich bezeichnet. Die Aktie als Wertpapier im Sinne von effektiven Stücken existiert bei börsennotierten Gesellschaften jedoch so gut wie nicht mehr, sondern fast nur noch in Form von Sammelurkunden. Der Aktionär kann sich durch Vorlage der Aktie selbst heute also nicht mehr legitimieren. Beim Kauf einer Aktie erfolgt eine Kontenbuchung, die von der Sammelurkunde abgeleitet wird. Zum Nachweis der Berechtigung zur Teilnahme auf der Hauptversammlung reicht heute bei börsennotierten Gesellschaften mit Inhaberaktien ein Nachweis in Textform, ausgestellt durch die Depotbank, § 123 III 2 AktG. Der Aktionär ist bei Namensaktien in das Aktienregister einzutragen.

    3. Rechte: Der Aktionär hat Anspruch auf Anteil am Reingewinn (auf Dividende) sowie bei Auflösung der AG am Liquidationserlös. Er hat Stimmrecht und Auskunftsrecht in der Hauptversammlung, ferner zum Schutze seiner Interessen bes. Rechte, wie das der Anfechtung von Beschlüssen der Hauptversammlung sowie u.U. Minderheitsrechte, mit deren Hilfe ein Quorum von Aktionären auch die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung erzwingen kann. Bei Ausgabe neuer Aktien oder von Wandelschuldverschreibungen hat der Aktionär i.Allg. ein Bezugsrecht.

    4. Pflichten: Der Aktionär ist zu Zahlungen gegenüber der AG nur bis zur Vollzahlung des Nennwertes bzw. des satzungsmäßigen höheren Ausgabebetrags der Aktie oder zu den in der Satzung bestimmten Sacheinlagen verpflichtet. Für Gesellschaftsschulden haftet er persönlich nur, wenn ihm Einlagen zurückgewährt wurden.

    In bes. Fällen können dem Aktionär auch Nebenverpflichtungen obliegen und Sonderrechte zustehen.

    Vgl. auch Deutscher Aktienindex (DAX).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Aktionär Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/aktionaer-28594 node28594 Aktionär node31763 Aktie node28594->node31763 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node28594->node27889 node27594 Depotstimmrecht node38708 Kleinaktionär node38708->node28594 node31617 Aufsichtsrat node32039 Großaktionär node32039->node28594 node32039->node38708 node32039->node31617 node44140 Rückvergütung node36016 Gewinn- und Verlustbeteiligung node35502 Gewinn node31943 Gewinnanteil des Gesellschafters node31943->node28594 node31943->node44140 node31943->node36016 node31943->node35502 node43753 Stimmrecht node43753->node28594 node31763->node27889 node29686 Aktionärsvereinigungen node29686->node28594 node29686->node27594 node29686->node43753 node41122 Kommanditgesellschaft auf Aktien ... node41122->node28594 node37660 Kommanditaktionäre node37660->node28594 node37660->node41122 node36676 Emissionskredit node36676->node31763 node36982 Mantel node36982->node31763 node35120 Hebelzertifikat node35120->node31763 node37981 Managerherrschaft node37981->node32039
      Mindmap Aktionär Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/aktionaer-28594 node28594 Aktionär node31763 Aktie node28594->node31763 node37660 Kommanditaktionäre node37660->node28594 node29686 Aktionärsvereinigungen node29686->node28594 node31943 Gewinnanteil des Gesellschafters node31943->node28594 node32039 Großaktionär node32039->node28594

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Cordula Heldt
      Deutsches Aktieninstitut e.V.
      Referentin und Rechtsanwältin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Mit diesem Kurztraining können Sie die Aufgaben aus dem Praxisfall "Ein Aktionär geht zur Hauptversammlung" aus der Bankfachklasse 5/2018 bearbeiten. Es enthält sieben Aufgaben.
      Mindestens einmal jährlich laden Aktiengesellschaften ihre Eigentümer ein. Bei diesem Anlass erstatten sie Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr. Der Aktieninhaber Max Modschiedler informiert sich bei seiner Bankberaterin über den genauen …
      Das Potenzial von Aktien wird in Deutschland noch lange nicht ausgeschöpft. Es gibt immer noch zu wenige Aktionäre, und Aktien bzw. Aktienfonds spielen im Geldvermögen der Deutschen bislang eine untergeordnete Rolle. Dabei zeigen Berechnungen …

      Sachgebiete