Direkt zum Inhalt

Termingeschäfte

Definition

Geschäfte an der Börse oder im OTC-Handel, bei denen die Erfüllung des Vertrags, d.h. die Abnahme und Lieferung der Ware, der Devisen oder des Wertpapiers, erst zu einem späteren Termin, aber zu einem am Abschlusstag festgelegten Kurs erfolgt.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Terminhandel. 1. Begriff: Geschäfte an der Börse oder im OTC-Handel, bei denen die Erfüllung des Vertrags, d.h. die Abnahme und Lieferung der Ware, der Devisen oder des Wertpapiers, erst zu einem späteren Termin, aber zu einem am Abschlusstag festgelegten Kurs erfolgt.

    Termingeschäfte in Wertpapieren wurden in Deutschland 1931 verboten und erst am 1.7.1970 in Form des Optionsgeschäfts auf Aktien an Börsen wieder erlaubt. Seit dem 26.1.1990 gibt es in Deutschland eine Terminbörse (EUREX), an der verschiedene Finanztermingeschäfte abgeschlossen werden können. Weitere inländische Terminbörsen sind die European Energy Exchange (EEX) in Leipzig (vgl. Strombörse) und die Risk Management Exchange AG (RMX) in Hannover.

    2. Formen: Termingeschäfte können als unbedingte (feste) oder bedingte Termingeschäfte gestaltet sein. Ein unbedingtes Termingeschäft sieht für beide Seiten die Pflicht zur Erfüllung am vereinbarten Termin vor. Hierzu gehören die börsenmäßig gehandelten Futures und die OTC gehandelten Forwardgeschäfte. Dagegen hat bei einem bedingten Termingeschäft ein Partner das Recht, das Geschäft verfallen zu lassen. Typisch hierfür sind Optionen.

    3. Handelsplätze: Terminmarkt.

    4. Rechtsgrundlage: Rechtliche Regelungen über Börsenterminhandel finden sich in den §§ 37e und g Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) sowie in den Sonderbedingungen für Termingeschäfte.

    5. Bedeutung: Das Termingeschäft mit Wertpapieren dient der Spekulation, dem Hedging oder der Arbitrage.

    Vgl. auch Derivate.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Termingeschäfte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/termingeschaefte-50034 node50034 Termingeschäfte node29728 Börse node50034->node29728 node42627 Optionsgeschäft node50034->node42627 node31239 Derivate node50034->node31239 node33310 Hedging node50034->node33310 node29775 Arbitrage node50034->node29775 node42454 Risikomanagement node51356 MTF node51352 MiFID node29728->node51356 node29728->node51352 node37121 Leerverkauf node48641 Volatilität node42627->node37121 node42627->node48641 node49466 Währungsrisiko node49466->node33310 node34156 Diversifikation node31239->node42627 node48640 Wertpapier node31239->node48640 node29714 Devisen node31239->node29714 node33310->node42454 node33310->node34156 node39939 Marge node39939->node29775 node29775->node48640 node29775->node29714 node27721 Compliance node27721->node31239 node38261 Kompensationsgeschäft node38261->node29728
      Mindmap Termingeschäfte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/termingeschaefte-50034 node50034 Termingeschäfte node31239 Derivate node50034->node31239 node29775 Arbitrage node50034->node29775 node33310 Hedging node50034->node33310 node42627 Optionsgeschäft node50034->node42627 node29728 Börse node50034->node29728

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete