Direkt zum Inhalt

Strombörse

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Handelsplatz für Strom, ähnlich der Wertpapierbörse. Mit der Liberalisierung des Strommarktes und damit der Aufhebung des Strommonopols in der Bundesrepublik ergab sich die Anforderung, für die Ware Strom eine Börse zu schaffen. Es wird somit den Käufern und Verkäufern ermöglicht, Strom sowohl über den Kassahandel als auch über den Terminmarkt zu erwerben und sich so gegen Preisniveauschwankungen abzusichern. Im Jahr 2000 wurden in Deutschland die Leipzig Power Exchange (LPX) und die European Energy Exchange (EEX) in Frankfurt a.M. gegründet. Die beiden Börsen fusionierten zum 1.1.2002 zur (neuen) EEX (Leipzig). Neben Erdgas- und Kohlehandel wird dort auch Emissionshandel betrieben. Durch den Zusammenschluss der Stromspotmarktaktivitäten der Energiebörsen Powernext SA aus Frankreich und der EEX AG in Deutschland entstand 2008 das Unternehmen EPEX SPOT mit Sitz in Paris und einer Zweigstelle in Leipzig.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Strombörse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/stromboerse-46292 node46292 Strombörse node50276 Terminmarkt node46292->node50276 node35440 Emissionshandel node46292->node35440 node50034 Termingeschäfte node46292->node50034 node52366 Verschmutzungsrechte node52366->node35440 node42398 Promptgeschäft node42398->node50034 node29728 Börse node29775 Arbitrage node35216 European Energy Exchange node35216->node46292 node52347 Umweltlizenzen node52347->node35440 node46700 Steinkohlenbergbau node46700->node35440 node27619 Devisentermingeschäft node50276->node27619 node46804 Optionsschein node50276->node46804 node42018 Option node50276->node42018 node50276->node50034 node32573 Emission node35440->node32573 node50034->node29728 node50034->node29775 node42471 Prolongation node42471->node50034
      Mindmap Strombörse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/stromboerse-46292 node46292 Strombörse node50276 Terminmarkt node46292->node50276 node35440 Emissionshandel node46292->node35440 node35216 European Energy Exchange node35216->node46292 node50034 Termingeschäfte node50034->node46292

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Cordula Heldt
      Deutsches Aktieninstitut e.V.
      Referentin und Rechtsanwältin
      Dr. Massimo Genoese
      Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Lehrstuhl für Energiewirtschaft
      Leiter der Arbeitsgruppe Energiemärkte und Energiesystemanalyse

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      In diesem Beitrag stellen wir die Regelwerke ausgewählter europäischer Stromauktionen vor und vergleichen ihre institutionelle Ausgestaltung. In den meisten Ländern (bis auf Großbritannien) kommt ein Einheitspreismechanismus zur Anwendung, die Auktio…
      Sie haben den Lernauftrag Ihres Englischlehrers bestimmt noch im Ohr: „30 Vokabeln bis Montag.“ Und er stellte Ihnen als Druckmittel noch eine Leistungskontrolle in Aussicht. Hat er Ihnen auch gesagt, wie Sie die Vokabeln lernen sollen, ich meine …
      Ohne garantierte Vergütung der eingespeisten elektrischen Energie nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) befinden sich regenerative Erzeugungsanlagen unterschiedlichen Typs im Wettbewerb auf dem Strommarkt. 

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete