Direkt zum Inhalt

Margin

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Einschuss, der an manchen Börsen bei Termingeschäften als Sicherheit zu hinterlegen ist. Der Einschuss hat die Funktion eines Depots und ist keine Anzahlung. Er wird zu Beginn des Termingeschäftes als Initial Margin bezeichnet und bei fallenden Kursen des Underlying möglicherweise um eine Variation Margin aufgestockt.

    Mindmap Margin Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/margin-38969 node38969 Margin node50034 Termingeschäfte node38969->node50034 node31239 Derivate node50034->node31239 node29775 Arbitrage node50034->node29775 node33310 Hedging node50034->node33310 node47448 Swap node47448->node50034 node39939 Marge node39939->node38969 node39939->node29775 node45469 Referenzzinssatz node39939->node45469 node33987 Einschuss node33987->node38969 node31567 Asservatenkonto node33987->node31567 node37440 Initial Margin node37440->node38969 node50412 Variation Margin node50412->node38969
    Mindmap Margin Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/margin-38969 node38969 Margin node50034 Termingeschäfte node38969->node50034 node39939 Marge node39939->node38969 node33987 Einschuss node33987->node38969 node37440 Initial Margin node37440->node38969 node50412 Variation Margin node50412->node38969

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete