Direkt zum Inhalt

Einmanngesellschaft

Definition

Einpersonengesellschaft; Kapitalgesellschaft, bei der alle Geschäftsanteile in einer Hand vereinigt sind.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Begriff/Arten
    2. Steuerrecht

    Einpersonengesellschaft.

    Begriff/Arten

    1. Begriff: Kapitalgesellschaft, bei der alle Geschäftsanteile in einer Hand vereinigt sind.

    2. Arten: a) Einmann-GmbH:Beschlussfassung anstelle der Gesellschafterversammlung durch den alleinigen Eigner sämtlicher Anteile; zumeist ist er gleichzeitig der alleinige Geschäftsführer. § 1 GmbHG lässt die Gründung einer Einmann-GmbH zu; die nach altem Recht (§ 7 II 3 GmbHG a.F.) im Zuge der Anmeldung ggf. notwendige Sicherungsleistung ist nicht mehr erforderlich, da diese Vorschrift durch das Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) aufgehoben wurde. Für ein Insichgeschäft des Gesellschafter-Geschäftsführers bedarf es einer Regelung in der Satzung oder Satzungsänderung. Ein Beschluss der Einmanngesellschaft ist unverzüglich durch eine unterzeichnete Niederschrift zu beurkunden.

    b) Einmann-AG: Form der AG, in der sich alle Aktien in der Hand einer Person befinden. Sie kann bei Gründung oder zu einem späteren Zeitpunkt durch Erwerb sämtlicher Aktien entstehen. Auch die Einmanngesellschaft ist juristische Person; den Gläubigern haftet dementsprechend nur das Gesellschaftsvermögen. Die Einmann-AG muss Vorstand und Aufsichtsrat (AR) haben, wobei der Einmann-Aktionär sich nur zum einen oder dem anderen bestellen kann. Bei der Verletzung seiner Pflichten haftet der Einmann-Aktionär u. U. den Gläubigern persönlich mit seinem sonstigen Vermögen. Gründung/Entstehung sowie Name, Vorname, Beruf und Wohnort des alleinigen Aktionärs sind unverzüglich beim Gericht anzumelden (§ 42 AktG).

    Steuerrecht

    Die Einmanngesellschaft wird trotz der Künstlichkeit in der Unterscheidung zwischen Gesellschaft und Gesellschafter mit allen Konsequenzen anerkannt, bes. im Hinblick auf Bewilligungen und Auszahlung von Gehalt an den geschäftsführenden Gesellschafter und dessen Angemessenheit (verdeckte Gewinnausschüttung); Einschränkungen jedoch bei Pensionszusagen (Pensionsrückstellung).

    Mindmap Einmanngesellschaft Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einmanngesellschaft-33230 node33230 Einmanngesellschaft node31617 Aufsichtsrat node33230->node31617 node47241 verdeckte Gewinnausschüttung node33230->node47241 node40541 juristische Person node33230->node40541 node38991 Kapitalgesellschaften node33230->node38991 node41890 Jahresabschluss node31617->node41890 node29883 Arbeitnehmer node31617->node29883 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node31617->node27889 node51497 Teileinkünfteverfahren node36515 Gesellschafterdarlehen node47241->node51497 node47241->node36515 node40249 Kapitalertragsteuer node47241->node40249 node28617 Corporate Governance node28617->node31617 node37138 Körperschaft node36671 Gesellschaft mit beschränkter ... node37138->node36671 node40541->node36671 node40541->node27889 node36671->node33230 node36671->node38991 node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node36671->node46240 node36857 Firmenwert node36857->node38991 node38991->node40541 node38991->node27889 node45573 Personengesellschaft node38991->node45573 node46240->node40541 node40085 Kommanditgesellschaft (KG) node40085->node40541 node27889->node47241 node45573->node40541
    Mindmap Einmanngesellschaft Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einmanngesellschaft-33230 node33230 Einmanngesellschaft node40541 juristische Person node33230->node40541 node38991 Kapitalgesellschaften node33230->node38991 node31617 Aufsichtsrat node33230->node31617 node47241 verdeckte Gewinnausschüttung node33230->node47241 node36671 Gesellschaft mit beschränkter ... node36671->node33230

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com