Direkt zum Inhalt

Einkünfteerzielungsabsicht

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Die Absicht, mit einer Tätigkeit bzw. Kapitalanlage über eine Periode hinweg einen (steuerpflichtigen) Überschuss zu erzielen.

    2. Steuerliche Bedeutung hat die Einkünfteerzielungsabsicht v.a. für die Frage, ob Verluste aus einer wirtschaftlichen Betätigung steuerlich geltend gemacht werden können. Denn Einkünfteerzielungsabsicht ist Voraussetzung für die Steuerpflicht; fehlt sie, ist die Tätigkeit steuerlich ohne Bedeutung, mit der Folge, dass entsprechende Verluste nicht steuerlich abziehbar sind.

    Vgl. auch Liebhaberei.

    Mindmap Einkünfteerzielungsabsicht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einkuenfteerzielungsabsicht-34827 node34827 Einkünfteerzielungsabsicht node39421 Liebhaberei node34827->node39421 node36584 Gewerbebetrieb node36584->node34827 node40085 Kommanditgesellschaft (KG) node40085->node36584 node35232 Genossenschaft node35232->node36584 node41203 Nachhaltigkeit node41203->node36584 node48797 Treuhänder node48797->node36584 node51749 Steuerstundungsmodelle node51749->node39421
    Mindmap Einkünfteerzielungsabsicht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einkuenfteerzielungsabsicht-34827 node34827 Einkünfteerzielungsabsicht node39421 Liebhaberei node34827->node39421 node36584 Gewerbebetrieb node36584->node34827

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete