Direkt zum Inhalt

Gewerbe

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Recht
    2. Betriebs-/Volkswirtschaftslehre

    Recht

    jede planmäßige, in Absicht auf Gewinnerzielung vorgenommene, auf Dauer angelegte selbstständige Tätigkeit, ausgenommen in der Land- und Forstwirtschaft und in freien Berufen.

    1. Als Gewinnabsicht gilt das Streben auf Gewinnerzielung beim Unternehmen, nicht etwa bei einzelnen Gesellschaftern (Streben auf Deckung der Kosten: Gemeinwirtschaft).

    2. Als gewerbliche Tätigkeit gilt nicht eine gelegentliche Betätigung und die Verwaltung eigenen Vermögens, soweit sich diese im angemessenen und üblichen Rahmen hält; Zusammenschluss für einzelne Geschäfte ist lediglich Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), (Konsortium).

    3. Rechtlich erforderlich für selbstständige Tätigkeit ist Handeln im eigenen Namen und unter eigener Verantwortung.

    4. Ein Gewerbebetrieb muss nach außen erkennbar sein, zumindest den Beteiligten.

    5. I.Allg. bleibt ein verbotenes, sittenwidriges oder unbefugt betriebenes Gewerbe als solches anerkannt, v.a. im Steuerrecht.

    Das Betreiben eines Handelsgewerbes macht zum Kaufmann.

    Betriebs-/Volkswirtschaftslehre

    Nach Wessels kann man wirtschaftlich unter Gewerbe jede nicht naturgebundene Güterproduktion verstehen, wobei das gesamte Handwerk (auch Handwerksbetriebe mit Dienstleistungscharakter) in die Definition eingeschlossen wird.

    Gegensatz: Handel.

    Durch Gewerbefreiheit sind Wahl von Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei.

    Berufsausübung kann gesetzlich geregelt sein, so für bestimmte Berufe im öffentlichen Interesse abhängig gemacht werden vom Nachweis persönlicher und fachlicher Voraussetzungen (Befähigungsnachweis im Handwerk, Nachweis der Sachkunde im Einzelhandel). Bei Nachweis der Voraussetzungen besteht ein Recht auf Erteilung der Gewerbeerlaubnis.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Gewerbe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gewerbe-35599 node35599 Gewerbe node33838 Gewerbefreiheit node35599->node33838 node35491 Handel node35599->node35491 node33655 Gemeinwirtschaft node35599->node33655 node40805 Kaufmann node35599->node40805 node34627 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node35599->node34627 node42278 Provision node42278->node40805 node33231 Gewerbeordnung (GewO) node33838->node33231 node51977 Institutionelle BWL node51977->node35491 node54080 Wirtschaft node54080->node35491 node40311 Limitrechnung node40311->node35491 node37436 Katalog E node35491->node37436 node38551 laufende Rechnung node38551->node40805 node37708 Jahresbilanz node37708->node40805 node35001 Handelsgewerbe node35928 gemeinwirtschaftliche Unternehmen node33655->node35928 node46080 Planwirtschaft node33655->node46080 node37289 Marktversagen node33655->node37289 node31921 Gemeinwirtschaftlichkeit node33655->node31921 node40805->node35001 node34792 Gründung node34792->node34627 node33073 Handelsgesellschaft node33073->node34627 node38191 Investmentclub node38191->node34627 node30475 Arbeitsgemeinschaft node34627->node30475
      Mindmap Gewerbe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gewerbe-35599 node35599 Gewerbe node33655 Gemeinwirtschaft node35599->node33655 node34627 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node35599->node34627 node40805 Kaufmann node35599->node40805 node35491 Handel node35599->node35491 node33838 Gewerbefreiheit node35599->node33838

      News SpringerProfessional.de

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      • "Im Einkauf erwarte ich für KI noch einen großen Schub"

        Die Wolf GmbH hat die digitale Transformation im Einkauf stark vorangetrieben. Der Systemanbieter für Heiz-, Klima- und Lüftungstechnik fördert schnelle Prozesse durch technologischen und organisatorischen Fortschritt, so Purchasing Director Ernst Kranert im Interview.

      • Warum Unternehmen ein Fehlermanagement brauchen

        Fehler werden mit schlampiger Arbeit assoziiert. Dabei haben sie häufig mit belastenden Situationen in Unternehmen zu tun. Wie Manager mit Fehlern umgehen sollten und was sie von Piloten lernen können, beschreibt Gastautor Jan U. Hagen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager
      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Durch die Verlagerung vom Produkt- hin zum Dienstleistungsgeschäft und einem immer stärkeren Aufkommen von industriell-kollaborativen Wirtschaftsformen werden wichtige Fragen aufgeworfen, die einer strukturierten Aufarbeitung bedürfen. Daher soll …
      Strategien zur Steigerung der ökonomischen und ökologischen Leistungsfähigkeit von Unternehmen werden in der Regel aus der lokalen Perspektive verfolgt, wobei Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Akteuren einer unternehmensübergreifenden …
      In der zweiten Verhandlungsrunde konnte am 12. Mai 2018 die Schlichtung für die rund 800.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe beendet werden. Der erzielte Kompromiss wurde mehrheitlich angenommen.