Direkt zum Inhalt

Rechtsanwalt

Definition

unabhängiger Vertreter und Berater in allen Rechtsangelegenheiten.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Berufsstand
    2. Vergütung
    3. Standesrecht
    4. Arbeitsgerichtsbarkeit
    5. Finanzgerichtsbarkeit
    6. Verwaltungsgerichtsbarkeit
    7. Sozialgerichtsbarkeit

    unabhängiger Vertreter und Berater in allen Rechtsangelegenheiten.

    Rechtsgrundlage: Bundesrechtsanwaltsordnung vom 1.8.1959 (BGBl. I 565) m.spät.Änd.

    Berufsstand

    1. Der Rechtsanwalt übt als unabhängiges Organ der Rechtspflege einen freien Beruf aus und betreibt kein Gewerbe. Sein Recht, in allen Rechtsangelegenheiten vor Gerichten, Schiedsgerichten oder Behörden aufzutreten, kann nur durch Bundesgesetz beschränkt werden. Jedermann hat i.Allg. das Recht, sich in Rechtsangelegenheiten durch einen Rechtsanwalt beraten und vertreten zu lassen. In manchen Fällen besteht die Notwendigkeit, sich durch einen Rechtsanwalt vertreten zu lassen (Anwaltszwang).

    2. Die Tätigkeit als Rechtsanwalt setzt eine Zulassung durch die Landesjustizverwaltung voraus. Nur wer die Befähigung zum Richteramt hat, kann zugelassen werden. Die Zulassung kann nur aus ausdrücklich aufgeführten Gründen versagt werden. Hiergegen Anrufung des Ehrengerichts möglich.

    3. Der Rechtsanwalt muss bei einem bestimmten Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit zugelassen sein. Er kann in Prozessen vor jedem dt. Gericht auftreten, vor dem BGH allerdings nur, wenn er dort zugelassen ist.

    4. Der Rechtsanwalt ist i.d.R. nicht verpflichtet, eine Sache zu übernehmen. Einen Auftrag, den er nicht übernehmen will, muss er unverzüglich ablehnen. Er darf nicht tätig werden,
    (1) wenn ihm ein standeswidriges Verhalten zugemutet wird,
    (2) wenn er in eine Interessenkollision gerät,
    (3) für einen Auftraggeber, zu dem er in einem ständigen Dienstverhältnis steht (Syndikusanwalt).

    5. Zwischen dem Rechtsanwalt und seinem Auftraggeber (Mandanten) besteht ein Dienstvertrag (Geschäftsbesorgungsvertrag).

    6. Die bei Gelegenheit eines Prozesses oder einer Beratung entstandenen Handakten hat der Rechtsanwalt fünf Jahre aufzubewahren, wenn er nicht vorher den Mandanten zur Empfangnahme auffordert. Der Rechtsanwalt hat an den Handakten ein Zurückbehaltungsrecht. Schadensersatzansprüche gegen den Rechtsanwalt verjähren in drei Jahren.

    7. Das Vertrauensverhältnis zwischen Rechtsanwalt und Mandant ist geschützt durch Aussageverweigerungsrecht (§ 383 ZPO, § 53 StPO), Geheimhaltungspflicht (§ 203 StGB) und Strafvorschrift gegen Parteiverrat (§ 356 StGB).

    8. Fachanwalt.

    Vergütung

    1. Für jede Tätigkeit hat der Rechtsanwalt Anspruch auf Gebühren und Ersatz seiner Auslagen, die grundsätzlich im Pauschalsystem nach dem Streitwert berechnet werden.

    Höhe: Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) vom 5.5.2004 (BGBl. I 788), zuletzt geändert durch Gesetz zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung vom 13.4.2017 (BGBl I 2017, S. 872).

    2. Der Rechtsanwalt kann einen Vorschuss (üblich vielfach zwei Gebühren) verlangen.

    3. Die Gebühren werden stets von dem Auftraggeber geschuldet, gleich, wem das Gericht die Prozesskosten auferlegt.

    Standesrecht

    Die Rechtsanwälte im Bezirk eines Oberlandesgerichts (OLG) sind in einer Rechtsanwaltskammer als öffentlich-rechtliche Selbstverwaltungskörperschaft, die einzelnen Rechtsanwaltskammern in der Bundesrechtsanwaltskammer zusammengeschlossen. Die Rechtsanwälte unterliegen einer bes. Ehrengerichtsbarkeitvor dem Ehrengericht und dem Ehrengerichtshof, die für jeden Bezirk einer Rechtsanwaltskammer gebildet sind.

    Arbeitsgerichtsbarkeit

    Vor den Arbeitsgerichten können sich die Parteien durch Rechtsanwalt vertreten lassen; vor den Landesarbeitsgerichten ist die Vertretung nicht auf Rechtsanwälte beschränkt. Beim Bundesarbeitsgericht (BAG) besteht Anwaltszwang.

    Finanzgerichtsbarkeit

    Rechtsanwälte sind auch ohne bes. Erlaubnis befugt, in Steuer- und Steuerstrafsachen die Vertretung zu übernehmen (Bevollmächtigter).

    Verwaltungsgerichtsbarkeit

    Vor dem Verwaltungsgericht können Rechtsanwälte auftreten; vor dem Oberverwaltungsgericht und dem Bundesverwaltungsgericht besteht grundsätzlich Anwaltszwang.

    Sozialgerichtsbarkeit

    Vor den Sozialgerichten können Rechtsanwälte auftreten, vor dem Bundessozialgericht (BSG) ist der Vertretungszwang (§ 73 I SGG) nicht nur auf die Vertretung durch Rechtsanwälte beschränkt.

    Mindmap Rechtsanwalt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rechtsanwalt-42600 node42600 Rechtsanwalt node45842 ordentliche Gerichtsbarkeit node42600->node45842 node35822 freie Berufe node42600->node35822 node28185 Bevollmächtigter node42600->node28185 node35599 Gewerbe node42600->node35599 node43466 Stellvertretung node30086 Bankkonto node48797 Treuhänder node27979 Anderkonto node27979->node42600 node27979->node30086 node27979->node48797 node39423 Notar node27979->node39423 node40720 Landgericht node27400 Amtsgericht node31206 Arbeitsgerichtsbarkeit node45842->node40720 node45842->node27400 node45842->node31206 node36350 Handlungsbevollmächtigter node29864 Arbeitgeber node29754 Betriebsvermögen node35822->node29754 node45796 Prokura node28185->node43466 node28185->node36350 node28185->node29864 node28185->node45796 node35491 Handel node34627 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node35170 Geschäftsfähigkeit node35170->node35599 node35599->node35491 node35599->node34627 node33833 Einkünfte node33833->node35822 node52890 berufsständische Versorgungseinrichtungen node52890->node35822 node36584 Gewerbebetrieb node36584->node35822 node36584->node35599 node39423->node42600
    Mindmap Rechtsanwalt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rechtsanwalt-42600 node42600 Rechtsanwalt node35822 freie Berufe node42600->node35822 node35599 Gewerbe node42600->node35599 node28185 Bevollmächtigter node42600->node28185 node45842 ordentliche Gerichtsbarkeit node42600->node45842 node27979 Anderkonto node27979->node42600

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete