Direkt zum Inhalt

Geschäftsbesorgungsvertrag

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    entgeltlicher Dienstvertrag oder Werkvertrag, durch den sich jemand zur Besorgung eines Geschäfts für einen anderen verpflichtet (§ 675 I BGB). Eine solche Geschäftsbesorgung liegt nur vor bei einer selbständigen Tätigkeit wirtschaftlicher Art, für die ursprünglich der Geschäftsherr zu sorgen hatte (z.B. Tätigkeit des Rechtsanwalts oder Steuerberaters für Klienten). Unterschied zum Auftrag durch Entgeltlichkeit. Auf den Geschäftsbesorgungsvertrag finden die meisten Vorschriften über den Auftrag entsprechende Anwendung, ausgenommen § 671 BGB (jederzeitiger Widerruf und Kündigung).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Geschäftsbesorgungsvertrag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geschaeftsbesorgungsvertrag-36525 node36525 Geschäftsbesorgungsvertrag node29826 Dienstvertrag node36525->node29826 node28061 Auftrag node36525->node28061 node47440 Werkvertrag node36525->node47440 node42058 Schuldverhältnis node42058->node28061 node51877 berufliche Zusammenarbeit node42600 Rechtsanwalt node51877->node42600 node31097 Bundesverfassungsgericht (BVerfG) node31097->node42600 node35822 freie Berufe node42600->node36525 node42600->node35822 node53454 Zahlungsdienstevertrag node30794 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) node27855 Bank node27177 Bankauftrag node27177->node36525 node27177->node53454 node27177->node30794 node27177->node27855 node41931 Stornierung node41931->node28061 node31945 Durchschnittskosten node31945->node28061 node33058 Heimarbeiter node29826->node33058 node30387 Arbeitsvertrag node29826->node30387 node29826->node47440 node27400 Amtsgericht node29826->node27400 node41195 Job node28061->node41195 node39101 Maklervertrag node39101->node47440 node38251 Nacherfüllung node38251->node47440 node47925 Werk node47925->node47440 node50684 Werklohn node47440->node50684 node49351 Wirtschaftsprüfungsgesellschaft node49351->node42600
      Mindmap Geschäftsbesorgungsvertrag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geschaeftsbesorgungsvertrag-36525 node36525 Geschäftsbesorgungsvertrag node29826 Dienstvertrag node36525->node29826 node47440 Werkvertrag node36525->node47440 node28061 Auftrag node36525->node28061 node27177 Bankauftrag node27177->node36525 node42600 Rechtsanwalt node42600->node36525

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Venn zwei Parteien eien Vertrag schließen, verfolgen sie typischerweise in erster Linie jeweils ihre eigenen Interessen. In reiner Form trifft dies auf die klassischen Austausch vertrage wie z.B. den Kaufvertrag zu: Jeder begehrt die Leistung des …

      Sachgebiete