Direkt zum Inhalt

Umlaufvermögen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Sammelbezeichnung für Vermögensgegenstände, die nicht dazu bestimmt sind, dauernd dem Geschäftsbetrieb zu dienen und nicht Posten der Rechnungsabgrenzung sind.

    Gegensatz: Anlagevermögen.

    2. Zum Umlaufvermögen gehören: Vorräte, Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände, Wertpapiere, Schecks, Kassenbestände, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten. Wertpapiere gehören nur zum Umlaufvermögen, wenn sie zur Veräußerung oder als kurzfristige Liquiditätsreserve bestimmt sind; andernfalls sind sie im Anlagevermögen auszuweisen.

    Bewertung der Posten des Umlaufvermögens: Niederstwertprinzip (Ausnahme für den Handelsbestand von Banken nach § 340e III HGB).

    Mindmap Umlaufvermögen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/umlaufvermoegen-49278 node49278 Umlaufvermögen node42091 Opportunitätskosten node36857 Firmenwert node33103 Eigentumsvorbehalt node44319 Sicherungsübereignung node49874 Vermögensgegenstand node49874->node49278 node49874->node36857 node49874->node33103 node49874->node44319 node28473 Anlagevermögen node49874->node28473 node31582 betriebsnotwendiges Kapital node40705 kalkulatorische Zinsen node40705->node49278 node40705->node42091 node40705->node31582 node40705->node28473 node31208 Abschreibung node31208->node49278 node38788 Niederstwertprinzip node31208->node38788 node33703 Gewinn- und Verlustrechnung ... node31208->node33703 node28473->node49278 node28473->node31208 node34982 Eigenkapital node28473->node34982 node36395 Imparitätsprinzip node32782 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node38788->node49278 node38788->node28473 node38788->node36395 node38788->node32782 node43215 sonstige betriebliche Aufwendungen node43215->node31208 node27867 Bruttoinlandsprodukt (BIP) node27867->node31208
    Mindmap Umlaufvermögen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/umlaufvermoegen-49278 node49278 Umlaufvermögen node38788 Niederstwertprinzip node49278->node38788 node28473 Anlagevermögen node49278->node28473 node31208 Abschreibung node31208->node49278 node40705 kalkulatorische Zinsen node40705->node49278 node49874 Vermögensgegenstand node49874->node49278

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete