Direkt zum Inhalt

Vermögen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Bürgerliches Recht
    2. Rechnungswesen
    3. Mikroökonomik
    4. Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

    Bürgerliches Recht

    Summe der einer Person zustehenden geldwerten Güter, Rechte und Forderungen ohne Abzug der Schulden und Verpflichtungen.

    Rechnungswesen

    Hauptteil der Aktivseite der Bilanz (Vermögensgegenstand, Anlagevermögen, Umlaufvermögen).

    Anders: Reinvermögen (Eigenkapital).

    Mikroökonomik

    Gegenwartswert aller Dinge, die ein Konsument besitzt einschließlich seiner Forderungen und abzüglich seiner Schulden.

    Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

    Die Summe der bewerteten Vermögensbestände wird als Gesamtvermögen bezeichnet, eingeteilt in Vermögensgüter (bes. Sachanlagen und immaterielle Anlagen) und Forderungen. Die Differenz aus Gesamtvermögen und Verbindlichkeiten bzw. die Summe aus Vermögensgütern und Nettogeldvermögen (Saldo aus Forderungen und Verbindlichkeiten) wird als Reinvermögen bezeichnet.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Vermögen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vermoegen-48233 node48233 Vermögen node31477 Bilanz node48233->node31477 node33781 einkommenspolitische Empfehlungen node33781->node48233 node46060 Primäreinkommen node33781->node46060 node41222 kostenniveauneutrale Lohnpolitik node33781->node41222 node43729 produktivitätsorientierte Lohnpolitik node33781->node43729 node40880 Konjunkturpolitik node33781->node40880 node40735 Konsument node40735->node48233 node36310 Gegenwartswert node36310->node48233 node50151 Vermögensbeschränkung node50151->node48233 node50151->node40735 node50151->node36310 node40202 Maschine node40202->node31477 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node47916->node48233 node27867 Bruttoinlandsprodukt (BIP) node47916->node27867 node40271 latente Steuern node40271->node31477 node37373 Lagerbuchführung node37373->node31477 node27154 Bilanzstichtag node31477->node27154 node41133 Konjunkturprognose node41133->node47916 node38052 Keynesianismus node38052->node47916 node39593 Inlandskonzept node39593->node47916 node45775 Sachvermögen node45775->node48233
      Mindmap Vermögen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vermoegen-48233 node48233 Vermögen node31477 Bilanz node48233->node31477 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node47916->node48233 node33781 einkommenspolitische Empfehlungen node33781->node48233 node50151 Vermögensbeschränkung node50151->node48233 node45775 Sachvermögen node45775->node48233

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking
      Goethe-Universität Frankfurt,
      Lehrstuhl für BWL, insbes.
      Wirtschaftsprüfung
      Professor
      Prof. Dr. Peter Oser
      Ernst & Young AG
      Partner, Leiter Grundsatzabteilung Wirtschaftsprüfung, Professional Practice Director
      Prof. Dr. Norbert Pfitzer
      Ernst & Young AG
      Mitglied des Vorstands
      Prof. Dr. Dirk Piekenbrock
      Duale Hochschule Baden-Württemberg
      seit Juni 2008 im Ruhestand
      Prof. Dr. Robert K. Frhr. von Weizsäcker
      Technische Universität München, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre
      Ordinarius/Lehrstuhlinhaber
      Michael Horvath
      Technische Universität München, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Haben sich über Jahre oder Jahrzehnte größere Vermögenswerte in einer Familie angesammelt, sollen diese auch in der Zukunft dort verbleiben. Welche Besonderheiten bei Immobilien, Gesellschaftsanteilen oder sonstige Vermögensgegenstände gelten, beschreiben die Autoren in diesem Kapitel.  
      In vielen Familien besteht der Wunsch, dass das Vermögen nicht nur der kommenden Generation zugute kommt, sondern auch Enkeln und Urenkeln. Wie sich große Vermögensmassen gebündelt auf künftige Generationen übertragen lassen, erklären die Springer-Autoren Julia Runte, Matthias Wegmann, Jürgen E. Milatz und Martin Schulz in diesem Kapitel. 
      Keywords: Empathie – Philanthropie – philanthropische Gerechtigkeit – Misanthropie – selektive Empathie Zeus entführt Ägina, die junge Tochter von Asopos, einem kleinen Flussgott. Sisyphos hat Mitleid mit dem unglücklichen Vater und nennt ihm den …

      Sachgebiete