Direkt zum Inhalt

Beste

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Theodor, 1894–1973, bedeutender Betriebswirtschaftler, 1920–1925 Assistent bei Schmalenbach, Professor an den Universitäten Bonn, Dresden, Berlin und Köln.

    Schwerpunkt der Arbeiten auf den Gebieten der industriellen Organisation, der Produktionsplanung und des industriellen Rechnungswesens. Beste pflegte die globale Beurteilung, die bei der Berücksichtigung aller auf den Betrieb wirkenden Einflüsse auch benachbarte Forschungsgebiete, wie z.B. Sozialwissenschaft, Arbeitsphysiologie und -psychologie und v.a. die Technik einbezieht. Aus seiner Schule kamen Betriebswirte, die für den Zusammenklang von Betriebswirtschaft und Technik, wissenschaftlichem Denken und praktischer Fertigkeit bereits während des Studiums das Fundament gelegt hatten.

    Hauptwerke: „Die Verrechnungspreise in der Selbstkostenrechnung industrieller Betriebe“ (1924); „Die kurzfristige Erfolgsrechnung“ (1933); „Die Entflechtung der Eisen schaffenden Industrie“ (1949); Beste/Kohlitz, „Grundlagen der Typenbeschränkung und Normung“ (1956); „Die Mehrkosten bei der Herstellung ungängiger Erzeugnisse im Vergleich zur Herstellung vereinheitlichter Erzeugnisse“ (1957).

    Mindmap Beste Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beste-31276 node31276 Beste node42658 Schmalenbach node31276->node42658 node29219 Betriebswirtschaftslehre (BWL) node42658->node29219 node39666 Methodenstreit node42658->node39666 node41062 Nicklisch node42658->node41062 node45884 Rieger node42658->node45884
    Mindmap Beste Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beste-31276 node31276 Beste node42658 Schmalenbach node31276->node42658

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete

    Interne Verweise