Direkt zum Inhalt

Interesse

Definition

I. Bürgerliches Recht/Handelsrecht: Für den beim Schadensersatz aus Vertrag geltend zu machenden Unterschied zwischen der Vermögenslage des Geschädigten vor und nach dem schädigenden Ereignis. II. Versicherungswesen: Versichertes Interesse ist die Wertbeziehung einer bestimmten Person zu einer versicherten Sache, einer Rechtsposition oder einem sonstigen bestimmten Gut.

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Bürgerliches Recht/Handelsrecht
    2. Versicherungswesen

    Bürgerliches Recht/Handelsrecht

    1. Begriff: Für den beim Schadensersatz aus Vertrag geltend zu machenden Unterschied zwischen der Vermögenslage des Geschädigten vor und nach dem schädigenden Ereignis.

    2. Arten: a) Bisweilen, z.B. bei Anfechtung wegen Irrtums, ist nur das negative Interesse (Vertrauensinteresse) zu ersetzen, d.h. der Ersatzberechtigte ist so zu stellen, als wenn der Vertrag nicht geschlossen worden wäre (z.B. Ersatz der Vertragskosten).

    b) Beim positiven Interesse (Erfüllungsinteresse): Wenn Schadensersatz statt Leistung verlangt wird, ist der Berechtigte in die Lage zu versetzen, in der er sich befinden würde, wenn der Vertrag ordnungsgemäß erfüllt worden wäre.

    Versicherungswesen

    Versichertes Interesse ist die Wertbeziehung einer bestimmten Person zu einer versicherten Sache, einer Rechtsposition oder einem sonstigen bestimmten Gut. Kennzeichnend ist, dass der Versicherungsnehmer oder Versicherte durch den Versicherungsfall einen wirtschaftlichen Schaden erleidet. Ein anfänglicher oder nachträglicher Interessenmangel führt dazu, dass die Pflichten der Vertragspartner aus dem Versicherungsvertrag wegfallen. So kann z.B. der Versicherungsnehmer den Versicherungsvertrag bis Wegfall des versicherten Interesses außerordentlich kündigen. So kann z.B. der Versicherungsnehmer den Versicherungsvertrag bei Wegfall des versicherten Interesses außerordentlich kündigen (§ 80 VVG).

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com