Direkt zum Inhalt

vertikales Marketing

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Mehrstufige Marketingpolitik mit dem Ziel, über alle Stufen der Absatzkette hinweg ein durchgängiges Konzept zu realisieren. Letztlich der Versuch, die unterschiedlichen Formen des Marketings im Absatzkanal aufeinander abzustimmen (Efficient Consumer Response (ECR)).

    2. Pull-Strategien: Die jeweiligen Glieder der Absatzkette sollen durch Marketingmaßnahmen bewegt werden, bei der jeweils vorgelagerten Stufe die Waren nachzufragen. Anders: Push-Strategien.

    3. Kooperatives vertikales Marketing: Ein Glied der Absatzkette verpflichtet durch Kooperationsabsprachen nachfolgende Glieder zu einheitlichem Marktauftritt.

    Vgl. auch Absatzbindung.

    4. Elemente des vertikalen Marketings: vgl. Abbildung „vertikales Marketing”.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com