Direkt zum Inhalt

Gruppenwechsel

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: in der betrieblichen Datenverarbeitung häufig auftretende Aufgabe, bei der die Elemente eines Datenbestands (meist die Datensätze einer Datei), der nach einem Ordnungsbegriff sortiert ist, in Gruppen verarbeitet werden.

    2. Arten: a) Einstufiger Gruppenwechsel liegt vor, wenn der Ordnungsbegriff einstufig ist; bei Übergang von einer Gruppe zur nächsten treten die typischen Gruppenwechsel-Tätigkeiten auf:
    (1) Abschlussarbeiten für die alte Gruppe (z.B. Zwischensummen bei Abrechnungsproblemen);
    (2) Vorarbeiten für die Bearbeitung der neuen Gruppe (z.B. Überschriften erzeugen).

    b) Mehrstufiger Gruppenwechsel liegt vor, wenn der Ordnungsbegriff mehrstufig ist. Die Gruppenwechsel-Tätigkeiten sind dann bez. der Unter- und Hauptgruppen durchzuführen. In einigen Programmiersprachen besteht die Möglichkeit, die Gruppenwechsel-Tätigkeiten teilweise automatisch ausführen zu lassen, z.B. durch den Report Write in Cobol.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com