Direkt zum Inhalt

Programmiersprache

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Begriff und Aufgabe
    2. Kategorien
    3. Standardisierung

    Begriff und Aufgabe

    Eine Programmiersprache ist eine künstliche Sprache zur Verständigung zwischen Mensch und Computer. Sie ist durch ihre Syntax (Syntax einer Programmiersprache) und Semantik (Semantik einer Programmiersprache) definiert. In einer Programmiersprache stellt man Verfahren zur Problemlösung in einer für den Computer „verständlichen” Form dar.

    Kategorien

    Eine einheitliche Untergliederung existiert nicht. Die Zuordnung einer Programmiersprache zu einer Kategorie erfolgt meist anhand von grundlegenden Sprachkonzepten. Oft vereinigt allerdings eine Programmiersprache in sich Merkmale verschiedener Konzepte, sodass die Zuordnung aufgrund des am stärksten ausgeprägten Konzepts erfolgt.

    1. In prozeduralen (imperativen) Programmiersprachen formuliert man Algorithmen; der Programmierer gibt einen Ablauf von Operationen zur Lösung eines Problems an.

    Beispiele: Basic, C, Cobol, Fortran, Pascal, Delphi.

    2. In nicht prozeduralen Programmiersprachen steht das Problem selbst, nicht der Ablauf, im Vordergrund.

    a) Deklarative Programmiersprachen gestatten eine Beschreibung des Problems in der Form, dass die relevanten Sachverhalte und die Beziehungen zwischen diesen angegeben werden. Die als Ergebnis gewünschten Sachverhalte werden aus der Problembeschreibung automatisch abgeleitet, sofern ein Lösungsweg gefunden werden kann.

    Beispiele: Prolog, Lisp.

    b) Applikative (funktionsorientierte) Programmiersprachen sehen die Problemlösung durch wiederholten Aufruf von Funktionen vor.

    Beispiele: Lisp, APL.

    c) In objektorientierten Programmiersprachen definiert man Objekte (Daten und zugehörige Operationen), die durch Nachrichten miteinander kommunizieren.

    Beispiel: Smalltalk, C++.

    Standardisierung

    Programmiersprachenstandard.

    Mindmap Programmiersprache Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/programmiersprache-42635 node42635 Programmiersprache node27106 Algorithmus node42635->node27106 node31993 Implementierung node42635->node31993 node43166 Programm node42635->node43166 node44838 Schnittstelle node30636 Daten node54262 Mensch node54262->node43166 node54248 Chatbot node54248->node43166 node44662 Struktogramm node44662->node27106 node31993->node27106 node31993->node44838 node31993->node43166 node43166->node27106 node43166->node30636 node38490 Informatik node43166->node38490 node38490->node27106 node47468 Wissensmanagement node42740 Paradigma node42740->node42635 node34215 E-Commerce node40285 Künstliche Intelligenz (KI) node54080 Wirtschaft node50673 Wirtschaftsinformatik node54080->node50673 node50673->node42635 node50673->node47468 node50673->node34215 node50673->node40285 node50288 Verteilungstheorie node50288->node42740 node53884 Medienethik node53884->node42740 node34474 Heuristik node34474->node42740 node38670 Just in Time ... node38670->node31993
    Mindmap Programmiersprache Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/programmiersprache-42635 node42635 Programmiersprache node27106 Algorithmus node42635->node27106 node42740 Paradigma node42740->node42635 node50673 Wirtschaftsinformatik node50673->node42635 node43166 Programm node43166->node42635 node31993 Implementierung node31993->node42635

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete

    Interne Verweise